EUMETCast

Alles rund um das Thema funktechnische Verfolgung von Raumflugkörpern.

Moderator: Goofy78

EUMETCast

Beitragvon Rommie » Mo 30. Nov 2020, 11:15

Hallo

Seit neuestem nutze ich nun auch EUMETCast von EUMETSAT (via EUTELSAT-10A) und empfange nun erst einmal die geostationären Satelliten (METEOSAT-8-10-11, GOES-W, GOES-E, Himawari).
Da ich hier noch keinen Thread darüber gefunden habe, wollte ich mal einen eröffnen und mal so in Erfahrung bringen, ob noch jemand von Euch dieses System nutzt und wir somit Erfahrungen austauschen können.
Für EUMETCast nutze ich einen 125cm Parabol-Spiegel mit Single-LNB und dem TBS-5927 DVB-S2.
Dazu kommt die Tellicast-Software mit Dongle von EUMETSAT.
MSG-Manager, GOES-ABI-Manager, MSG-Animator und GEO-SatSignal von David J. Taylor.

Liebe Grüße aus dem Münsterland
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 36
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » Sa 5. Dez 2020, 13:56

(Leider nicht mehr gültig)
Zuletzt geändert von Rommie am Do 13. Mai 2021, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 36
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Re: EUMETCast

Beitragvon Goofy78 » Sa 5. Dez 2020, 15:53

Grüße, Du konntest es nicht wissen, zu diesem Thema ist einer der mnächsten Podcasts von uns geplant und ein Beitrag war in Arbeit. Der kommt dann hier mit darunter, lustig wenn mehrere Leute unabhängig voneinander auf das selbe Thema kommen.

LG Daniel
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Oktober und November
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7495
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: EUMETCast

Beitragvon JA6UAR » So 6. Dez 2020, 14:08

Hallo Rommie

Ich habe mich jetzt auch mit Eumetcast befasst und arbeite mich grade in die kostenlose Version von Eumetcastview ein.

Danke auch an Manuel Lausmann für den Support und den hilfreichen Videos bei Youtube!



Als Antenne nutze ich eine 1m Offsetantenne in Verbindung mit der TBS 5927

Hier noch ein paar Beispiele von den verschiedenen Satelliten ( Meteosat, GOES, Metop )

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 887
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:09

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » So 6. Dez 2020, 19:37

MSG-4 am 06.12.2020 IR False Color (24h)

Wochenende total verregnet und ars**kalt... :roll: :mrgreen:

Aufgenommen mit MSG-Animator von David J. Taylor und konvertiert mit DVDSoft - Free Video Converter von avi in mp4.

Ich nutze 2 verschiedene PC's für den Empfang und die Bearbeitung. In dem Empfangs-PC mit der Tellicastsoftware sowie dem MSG-Data-Manager und GOES-ABI-Manager befindet sich eine 560GB große HDD. Die reicht für gut eine Woche. Dann fängt der Daten-Manager an, die ältesten Daten (jeweils 1 Tag) zu löschen und somit Platz für die neuen Daten zu schaffen.
Auf dem Daten-Verarbeitungs-PC, welcher über LAN mit dem Empfangs-PC verbunden ist, läuft GEO-Sat-Signal und der MSG-Animator. Diese Programme holen sich die angeforderten Bilder vom Empfangs-PC und lassen sich dann weiter verarbeiten. Somit ist der Empfangs-PC 'entlastet' und kann seine Recourcen voll auf den Empfang und Decodierung der Daten konzentrieren, welche ja nicht gerade wenig sind.

Hier noch ein Beispiel von Typhoon Goni, der Anfang November weite Teile der Philippinen verwüstet hat. Aufgenommen von Himawari-8.

HIM-8: Typhoon GONI am 29.10.2020
ACHTUNG!!! 100MB MP4-File!!!
Zuletzt geändert von Rommie am Do 13. Mai 2021, 21:03, insgesamt 2-mal geändert.
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 36
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » Mi 9. Dez 2020, 19:00

Zuletzt geändert von Rommie am Do 13. Mai 2021, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 36
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » Di 15. Dez 2020, 10:25

Update: 18.12.2020 - 6:00 UTC

2 Zyklone im Süd-Pazifik - Fidschi-Inseln (Yasa und Zazu). Aufgenommen vom HIM-8 IR FC.

Animation: 13122020 - HIM-8 IR FC - Cyclone Yasa / Zazu
ACHTUNG!!! 120MB MP4-File!!!

Image: 16122020 - HIM-8 VIS FC - Cyclone Yasa / Zazu

---

Sizilien - Vulkan Ätna. Man kann die Rauchwolke erkennen, die süd-östlich zieht.

Image: 15122020 - MSG-4 HRV FC - Sizilien / Ätna
Zuletzt geändert von Rommie am Do 13. Mai 2021, 21:17, insgesamt 2-mal geändert.
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 36
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Re: EUMETCast

Beitragvon JA6UAR » Do 17. Dez 2020, 13:01

Hier wieder ein paar aktuelle Bilder von Meteosat und Metop

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 887
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:09

Re: EUMETCast

Beitragvon Goofy78 » Mi 23. Dez 2020, 22:53

Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Oktober und November
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7495
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » Fr 25. Dez 2020, 19:30

Korrektur:
Hotbird-13 ist nur Backup bzw. Ausweichsatellit, keine parallele Ausstrahlung zu EutelSat-10!

Ausstrahlungs-Zyklen über EUMETCast von den geostationären Satelliten:

MSG-1 (IODC) und 4: 15min.
MSG-2 (RSS): 5min.
GOES-16, 17 und Himawari-8: 10min.

Position der Satelliten:

MSG-4 (Meteosat-11) = 0°
MSG-3 (Meteosat-10) = 9,5° Ost
MSG-2 - RSS (Meteosat-9) = 3,5° Ost
MSG-1 - IODC (Meteosat-8) = 41.5° Ost

MSG-4 ist der aktive Satellit, der alle 15min. ein aktuelles Bild der gesamten Erd-Halbkugel von 0° auf 11 verschiedenen Spektral-Kanälen erzeugt.

MSG-3 ist Stand-By.

MSG-2 ist der RSS-Satellit (Rapid Scan Service). Dieser erzeugt alle 5min. ein einzelnes Bild im visuellen Kanal von Europa (erstes oberes Drittel des Bildes). In der ersten Tageshälfte wird zusätzlich der rechte, in der zweiten Tageshälfte die linke Erdhälfte visuell übertragen (unteren zwei Drittel - Wanderung der Terminationslinie).

MSG-1 (IODC) ist über dem indischen Ozean ( 41,5°) positioniert und erzeugt, genau wie MSG-4, alle 15min. ein Bild in 11 Sprektral-Kanälen.

Mit der Bezahl-Software von David J. Taylor lassen sich die Rohdaten in Bilder umwandeln (True-Color, False-Color, IR und Vis) und auch animieren. Zudem werden die alten Daten durch den MSG-Daten-Manager nach einer einstellbaren Zeit automatisch gelöscht, um das 'Platzen des Speichermediums' durch die Datenmenge zu vermeiden :mrgreen: . Ausserdem kann der Manager in mehreren Instanzen gestartet werden und ermöglicht somit den Empfang mehrerer MSG's gleichzeitig.
Man sollte natürlich vorher abwägen, was man empfangen und wie lange man die Daten behalten möchte, denn da kommt wirklich eine ganze Menge an Rohdaten zusammen.

Für das Konvertieren der Animationen in MPEG empfehle ich den Free-Video-Converter von DVD-Soft. Dieser ist in der Basis-Version kostenlos, jedoch schränkt dieser die Länge des Videos ein, was in der lizensierten Version aufgehoben wird und auch mehrere Konvertierungs-Varianten ermöglicht.
Die Animationen werden nämlich im AVI-Format erzeugt. So wird eine 1GB große AVI-Datei mal eben in eine 100MB (nein, das ist kein Schreibfehler) MPEG-Datei zusammen gestaucht! :o :shock:

Für diese ganzen Aktionen eignen sich, wie im Podcast angesprochen, am besten 2 PC-Systeme. Ein reiner Empfangs-PC mit dem Sat-Empfänger (z.B TBS-5927 USB), dem EUMETCast-Dongle, der Tellicast-Software und optional den MSG-Daten-Manager, wer denn darin investieren möchte. Dieser sollte ein dickes Speichermedium besitzen, um die ganzen Rohdaten (bzw. die erzeugten Bilder des Daten-Managers) zu speichern. Das zeitgleiche Umwandeln der Rohdaten in Bilder übernimmt der MSG-Daten-Manager automatisch. Dies kann man sogar in einer RAM-Disc erledigen lassen, um die Performance noch ein wenig zu steigern. Dafür reicht theoretisch ein Dual-Core-PC.
Für das Erzeugen der Animationen oder eines globalen Bildes, Konvertieren, Visualisieren in EUMETView etc. empfiehlt es sich einen potenten zweiten PC zu verwenden, der über ein Netzwerk (idealerweise GigaBit) mit dem Empfangs-PC verbunden ist. Somit ist der Empfangs-PC entlastet und kann seine Recourcen auf den Empfang der Rohdaten-Menge konzentrieren.
Was die 'Potenz' des zweiten PC's angeht, so heißt hier das Motto: SIZE DOES MATTER... Ihr wisst schon... :mrgreen:

Was die Registrierung bei EUMETSAT angeht, so ist die Erstellung eines Accounts und die Daten vom Basic-Channel kostenlos. Auch eine nachträgliche Aktivierung eines Dienstes ist durch den freundlichen Kundensupport kein Problem. Ich selber hatte zunächst nur Meteosat,- und GOES-Daten aktiviert gehabt, bis ich bemerkt hatte, daß die Japaner auch einen geostationären Satelliten mit dem Namen 'Himawari-8' betreiben. Um nun ein 'globales Bild' von der Erde zu erzeugen, brauchte ich natürlich auch die Bilder von genau diesem Satelliten. Eine Aktivierung dieses Dienstes in meinem EUMETSAT-Account dauerte nur einen Tag und dann standen mir auch diese Daten zur Verfügung.

Ich hoffe, die vorran gegangenen Verlinkungen in meinen Postings geben einen Vorgeschmack darauf, was alles machbar ist.

Frohe Weihnachten Euch allen und Danke für den Podcast.

(und 'derjenige' mit der Thread-Eröffnung ist eine 'die'... ;) :D
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 36
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Nächste

Zurück zu Funktechnische Satellitenbeobachtung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron