Doppler verkehrt - Sat auf 437,505/437,510(?) MHz

Alles rund um das Thema funktechnische Verfolgung von Raumflugkörpern.

Moderator: Goofy78

Doppler verkehrt - Sat auf 437,505/437,510(?) MHz

Beitragvon DLBB » Do 29. Jan 2015, 08:58

Moin.

Seit Tagen rätsel ich um einen Satelliten, der den Doppler von Tief nach Hoch hat?! Er sendet auf 437,505MHz oder 437,510MHz. Wenn es 437,505MHz ist können es lt. DK3WN TSUBAME, SwissCube-1, Jugnu und E1P-U2 sein. Wobei das Signal nicht nach CW, sondern eher nach einem 1,2k breiten Signal aussieht. Also blieben noch SwissCube-1 und E1P-U2 über. Andersherum: von der Uhrzeit her passt das auch wieder nicht :(. Wenn ich Orbitron auf die Zeiten setze käme BeeSat-2 mit 4k8 GMSK heraus. Der sendet aber auf 435.950MHz.

:roll:

Siehe:

http://postimg.org/image/uxo4ooutx/

Kann mir das mal jemand logisch erklären? In dem Observationsbereich 435MHz bis 438MHz findet sich dazu kein Spiegel.

Komisch das.
Zuletzt geändert von DLBB am Do 29. Jan 2015, 23:05, insgesamt 1-mal geändert.
73 de DLBB
Benutzeravatar
DLBB
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:43

Re: Doppler verkehrt - Sat auf 437,505/437,510(?) MHz

Beitragvon Maik » Do 29. Jan 2015, 12:32

Ich kann es mir jetzt nur so erklären, dass du da keinen Satelliten empfängst, sondern ein Uplinksignal vom Boden. Den beim Uplink muß das Signal entgegengesetzt (von tief nach hoch) verschoben werden. Und der Bereich zwischen 435-438MHz wird ja auch bei vielen Satelliten für den Uplink benutzt. Möglicherweise werden da irgendwelche Daten zu einem der Satelliten hochgeladen. Hast du zufällig eine Universität in deiner Nähe ?
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3264
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Doppler verkehrt - Sat auf 437,505/437,510(?) MHz

Beitragvon DLBB » Do 29. Jan 2015, 12:42

Ah. Ok. Das mit dem Uplink wusste ich nicht. Die Uni ist hier 7,2km Luftlinie weg. Die Hochschule Luftlinie 7,4km. Das könnte eine Erklärung sein. Das Signal ist ja auch recht stark und nicht an- und absteigend in der Stärke. Dann habe ich wohl ein Uplink hier in der Nähe. Kannte ich noch nicht :D .

Der Beesat-2 war es auch nicht. Bei dem letzten Überflug kam kein Signal auf der Frequenz.
73 de DLBB
Benutzeravatar
DLBB
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:43

Re: Doppler verkehrt - Sat auf 437,505/437,510(?) MHz

Beitragvon DLBB » Do 29. Jan 2015, 13:16

73 de DLBB
Benutzeravatar
DLBB
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:43

Re: Doppler verkehrt - Sat auf 437,505/437,510(?) MHz

Beitragvon Goofy78 » Do 29. Jan 2015, 14:10

Einfach mal die Antenne abnehmen bzw. durch eine kleine im Haus ersetzen und nach dem Signal schauen. Wenns noch da ist kann es dann kein Sat sein. Oder mal mit ner 70cm Yagi peilen. Hatte auch schon starke Signale die dann mit ner "Gummiwurst" in der Wohnung noch zu empfangen waren und sich dann als irdisch herausstellten. Wäre mal interessant wenn da ne uni in Deiner Nähe da tatsächlich nach oben sendet.

73 Daniel
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> für den Monat August
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6680
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Doppler verkehrt - Sat auf 437,505/437,510(?) MHz

Beitragvon Maik » Do 29. Jan 2015, 19:25

Ich kombiniere, Dr. Watson.

Dein Wohnort: Bremen
Deutscher Satellit: AISat Link (437.250 und 437.511 MHz)
Kontrollstation: DLR-Standort Bremen (Robert-Hooke Str.7) Link

Fall gelöst !
:D
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3264
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Doppler doch korrekt herum. Von Uplink-Station ;)

Beitragvon DLBB » Do 29. Jan 2015, 22:44

Mist :D . Während ich noch recherchierte, meine Kontakte kontaktierte, Uni und HS anschrieb, hast Du es schon gelöst, Maik.
Es ist tatsächlich der Uplink von DK0DLR nach DP0AIS!

Zusätzlich noch das:

http://www.dl0bn.de/archiv/2014/h2814.pdf, Seite 3 "Bremer Satellit im Orbit"
http://www.qrz.com/db/dp0ais

Aber ist doch super!!!

BodenstationBildSatellit

Bremen hurra :D
73 de DLBB
Benutzeravatar
DLBB
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:43

Re: Doppler verkehrt - Sat auf 437,505/437,510(?) MHz

Beitragvon Maik » Do 29. Jan 2015, 22:56

Bloß was mich jetzt noch interessieren würde, wo sendet den der AISat die AIS Daten zum Boden ? Via 70-cm AFu wohl kaum. Es gibt da sicherlich noch einen Downlink im S-Band. Aber so richtig bin ich mir da nicht sicher. Es gibt auch nicht wirklich viele Infos über diesen Satelliten.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3264
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Doppler verkehrt - Sat auf 437,505/437,510(?) MHz

Beitragvon DLBB » Do 29. Jan 2015, 23:01

Ja. Das wäre nochmal interessant zu wissen.
73 de DLBB
Benutzeravatar
DLBB
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:43

Re: Doppler verkehrt - Sat auf 437,505/437,510(?) MHz

Beitragvon Maik » Fr 30. Jan 2015, 15:48

Ich habe mal in den Überflug vom AISat auf 437.511MHz reingehört. Dabei konnte ich kurze Datenpakete (Quittungs-Beeps ?) hören.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3264
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Nächste

Zurück zu Funktechnische Satellitenbeobachtung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron