OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Alles rund um das Thema funktechnische Verfolgung von Raumflugkörpern.

Moderator: Goofy78

OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Beitragvon DLBB » Fr 1. Mai 2015, 10:29

Hallo,

für RTLSDR-Benutzer gibt es jetzt einen webbasierten "Websdr"-a-like" Server. Das Projekt heißt "OpenWebRX". Ich teste das gerade auf dem RPi(2). Soweit funktioniert es.
Nachteil: man muss wohl den Chrome-Browser nehmen damit Audio aus dem Speaker kommt. Es ist aber ein Anfang :mrgreen: .

Das Projekt ist hier gelistet: http://openwebrx.org. Das GIT-Repo liegt hier: https://github.com/simonyiszk/openwebrx. Die Installation dauert ca. 5 Minuten.

Kann auch für Satellitenempfang interessant sein.
73 de DLBB
Benutzeravatar
DLBB
Viertel Lambda
 
Beiträge: 121
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:43

Re: OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Beitragvon DH4CK » Do 19. Mai 2016, 00:22

Hi DLBB,

das ist unbedingt empfehlenswert und seit Deinem Post von vor etwas über einem Jahr hat sich auch noch einiges an der Software getan.
Ich betreibe derzeit für den 2 Meter und 70 cm Amateurfunk Satellitenbereich einen Server auf einem Raspberry Pi 3. Das Setup ist relativ kostengünstig mit einer QHA; (L)NA und 3 x RTL-SDRs. Diese decken zusammen insgesamt eine Bandbreite von 5 MHz ab. Es reicht für ein paar Clients. Limitierend ist momentan nur meine Upload Bandbreite.
Die Einrichtung geht wirklich schnell und ich finde es einfach toll, dass ich meine Station auch anderen Leuten zu Verfügung stellen kann. Hier die Links zu den drei Empfängern:

http://hamsatsdr.ddns.net:8073/
http://hamsatsdr.ddns.net:8074/
http://hamsatsdr.ddns.net:8075/

Vielleicht kommt ja noch das ein oder andere Sat-SDR dazu? :-)

73, Hauke DH4CK
RPi3, RTL-SDR R820T2, QHA, GQRX, openwebrx, https://www.qrz.com/db/DH4CK/, http://hamsatsdr.ddns.net:8073/
Benutzeravatar
DH4CK
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 18. Mai 2016, 20:13

Re: OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Beitragvon Maik » Do 19. Mai 2016, 22:09

Hi Hauke,

also von deinen WebSDR hab ich keinen so richtig zum laufen bekommen. Muß man da noch was machen ?
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3125
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Beitragvon DH4CK » Fr 20. Mai 2016, 09:37

Hallo Maik,

ich habe den Fehler gefunden. Gestern wurde die Hardware umgeräumt, dabei hat sich die Stromversorgung des USB-Hubs gelöst an dem die rtlsdr dongles hängen. Das fand der Pi gar nicht so witzig, da die zusammen doch einiges an Strom ziehen. Habe es einfach wieder reingesteckt und das System neu gestartet. Es scheint wieder normal zu laufen.
Versuchs also nochmal. :)
Openwebrx läuft übrigens jetzt auch mit Firefox!

Viele Grüße, Hauke
RPi3, RTL-SDR R820T2, QHA, GQRX, openwebrx, https://www.qrz.com/db/DH4CK/, http://hamsatsdr.ddns.net:8073/
Benutzeravatar
DH4CK
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 18. Mai 2016, 20:13

Re: OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Beitragvon BFT66 » Fr 20. Mai 2016, 12:47

Ja, ich hatte gestern auch gleich erfolglos probiert. ABer jetzt geht es prima.
Gruß
BFT66
Benutzeravatar
BFT66
Viertel Lambda
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:58

Re: OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Beitragvon DLBB » So 22. Mai 2016, 08:53

Moin moin Hauke,

DH4CK hat geschrieben:Hi DLBB,

das ist unbedingt empfehlenswert und seit Deinem Post von vor etwas über einem Jahr hat sich auch noch einiges an der Software getan.
Ich betreibe derzeit für den 2 Meter und 70 cm Amateurfunk Satellitenbereich einen Server auf einem Raspberry Pi 3. Das Setup ist relativ kostengünstig mit einer QHA; (L)NA und 3 x RTL-SDRs. Diese decken zusammen insgesamt eine Bandbreite von 5 MHz ab. Es reicht für ein paar Clients. Limitierend ist momentan nur meine Upload Bandbreite.
Die Einrichtung geht wirklich schnell und ich finde es einfach toll, dass ich meine Station auch anderen Leuten zu Verfügung stellen kann. Hier die Links zu den drei Empfängern:

http://hamsatsdr.ddns.net:8073/
http://hamsatsdr.ddns.net:8074/
http://hamsatsdr.ddns.net:8075/

Vielleicht kommt ja noch das ein oder andere Sat-SDR dazu? :-)

73, Hauke DH4CK


Ja. Seit damals hat der András ordentlich nachgelegt und einiges optimiert! Auch die Bedienung ist mittlerweile ganz ok. Liegt ja zum Teil auch daran, dass die Damen und Herren vom ObstSDR den Code von András vorantrieben. Ist ja stand Heute ein Geben und Nehmen der beiden Parteien - wie man lesen konnte. Und seine CSDR-Lib ist ja auch so gesehen Bahnbrechend. Ich habe nur ein Problem mit der Visualisierung des Wasserfalls. Hier MUSS er noch nachbessern. Wenn man reinzoomt wird die Ansicht dann irgendwann grobkörnig. Hier hat ObstSDR das bessere Konzept. Es gibt auch einen Namen für das verfahren. Habe ich leider nicht auf der Zunge/den Fingern. Und mittlerweile haben sich ja auch weitere Browser hinzugesellt. Auch iPad mit iOS geht ja nun seit längerem. Das ist schonmal gut.

BTW: ich habe Deine RX auch gleich ab dem Tag, wo sie online waren, getestet. Schlag mich, aber ich konnte bisher keinen Sat damit "sehen". Das ist das Problem mit dem Reinzoomen. Es wird ab einem bestimmten Level kein dünnes Signal mehr dargestellt. Das ist der Nachteil am OpenWebRX - wie ich finde Ich selbst habe auch versucht den OpenWebRX als Satempfänger zu nehmen. Aber an der Ansicht des Wasserfalls scheitert es bei mir mit dem Produkt.


Diskussion offen :mrgreen: .
73 de DLBB
Benutzeravatar
DLBB
Viertel Lambda
 
Beiträge: 121
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:43

Re: OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Beitragvon Maik » So 22. Mai 2016, 13:19

Wenn ihr nur Satelliten empfangen wollt, dann stellt doch nur das SatBand z.B. zwischen 145.8-146.0MHz dar. Dann klapps auch mit der Auflösung.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3125
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Beitragvon DLBB » So 22. Mai 2016, 13:46

Moin Maik.

Maik hat geschrieben:Wenn ihr nur Satelliten empfangen wollt, dann stellt doch nur das SatBand z.B. zwischen 145.8-146.0MHz dar. Dann klapps auch mit der Auflösung.


Das Problem ist hier technisch. Die Routine des OpenWebRX für die Wasserfalldarstellung löst zu unfein auf.

Den Empfangsbereich selbst könnte man evtl. mit 0,25 MS abdecken... Habe ich derzeit nicht getestet.
73 de DLBB
Benutzeravatar
DLBB
Viertel Lambda
 
Beiträge: 121
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:43

Re: OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Beitragvon DLBB » Mo 23. Mai 2016, 06:44

Moin Maik.

Das meine ich:

Bild

Es ist dann doch eher grobkörnig. Da kannst Du schwache Signale kaum bis gar nicht sehen. Ist jedenfalls meine Erfahrung mit OpenWebRX. WebSDR und der ObstSDR machen das diesbezüglich besser. Da hilft es auch nicht die FFT von 4096 auf 8192 oder 16384 zu setzen.
73 de DLBB
Benutzeravatar
DLBB
Viertel Lambda
 
Beiträge: 121
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:43

Re: OpenWebRX: "Websdr" für RTLSDR

Beitragvon Maik » Mo 23. Mai 2016, 17:58

Ja ich weis schon was du meinst. Evtl. ist es vom Autor auch so gewollt, dass die Uploadrate gering bleibt.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3125
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Nächste

Zurück zu Funktechnische Satellitenbeobachtung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste