Meteoritensichtung

Alles rund um das Thema visuelle Verfolgung von Raumflugkörpern.

Moderator: Goofy78

Re: Meteoritensichtung

Beitragvon Goofy78 » Mi 9. Nov 2011, 18:47

Hier nochmal ein Clip:

Asteroid 2005 YU55 (YouTube) 01m58s

EDIT:

Und noch was in deutsch:

Asteroid rauscht an Erde vorbei


War übrigens gut beobachtbar mit dem Fernglas und nat. dem Teleskop.


Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Juli und August
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7000
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Meteoritensichtung

Beitragvon Goofy78 » Sa 12. Nov 2011, 10:54

Hier mal neue Aufnahmen vom NASASolarSystem Kanal:

Updated Radar Movie of Asteroid 2005 YU55 (YouTube) 00m25s


Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Juli und August
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7000
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Meteoritensichtung

Beitragvon Goofy78 » Do 15. Dez 2011, 23:14

Ich schmeiß es mal hier rein:

US-Raumfahrtagentur entwickelt Kometen-Harpune



Momentan ist auch noch der Geminidenschauer aktiv bis zum 17.12. (Sternbild Zwillinge)


Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Juli und August
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7000
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Meteoritensichtung

Beitragvon JA6UAR » So 25. Dez 2011, 11:16

hier eine aktuelle Schlagzeile von N24

Schweif über Deutschland
Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 871
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:09

Re: Meteoritensichtung

Beitragvon hs68or » So 25. Dez 2011, 19:49

astronomie.info meldete gestern dazu:

Heute Heiligabend 2011 gingen zahlreiche Meldungen aus Deutschland über Sichtung eines Lichtspektakels um 17:27 Uhr MEZ ein. Dabei wurden Hunderte glühende Teile beobachtet, ebenfalls wurden Rauchspuren gemeldet. Dabei handelt es sich um das Verglühen der Raketenoberstufe einer Sojus-Rakete in der Erdatmosphäre. Mit dieser Rakete starteten am Mittwoch drei Astronauten zur ISS. Die Raketenstufe hatte die internationale Bezeichnung 2011-78B.

Warnungen über den bevorstehenden Absturz konnte z.B. über diese Seite "CalSky" erhalten werden. Der Absturz selber wurde von CalSky erst für eine Stunde später prognostiziert. Da solche Berechnungen nicht einfach durchzuführen sind, lohnt es sich jeweils, ein oder zwei Orbits als Unsicherheit vorzusehen und die Beobachtung entsprechend zu planen. Solche Ereignisse lassen sich auch am Taghimmel beobachten.
Benutzeravatar
hs68or
Im Forum zu Hause
 
Beiträge: 1038
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:08

Re: Meteoritensichtung

Beitragvon Maik » So 25. Dez 2011, 21:04

Wie ganz viele Sternschnuppen auf einem Fleck

Ja genau es war die Sojus Oberstufe von der STMA-03M. Die Überflugzeit und die Richtig stimmt genau. Die Oberstufe verglüht ja wie gewöhnlich 4-5 Tage nach dem Start in der Atmosphäre. Na schade das hätte ich ja auch gern gesehen. Aber bei uns hatte es den ganzen Nachmittag geregnet und geschneit.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3297
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Meteoritensichtung

Beitragvon Goofy78 » Mo 2. Jan 2012, 19:39

In der Nacht zu Mittwoch sind über uns die Quadrantiden aktiv. Das Wetter sieht aber schlecht aus, der Himmel wird wohl sehr verhangen sein. Im Nordosten Deutschlands könnte man evtl. Glück haben sowie in NRW.



Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Juli und August
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7000
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Meteoritensichtung

Beitragvon Goofy78 » Mi 4. Jan 2012, 09:38

Hier noch mal ein Link zu einem SPIEGEL Artikel von gestern:

Meteorschwarm zündet Sternschnuppen-Dauerfeuer


Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Juli und August
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7000
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Meteoritensichtung

Beitragvon Goofy78 » Do 19. Jan 2012, 23:41

Hier mal etwas zu einem Meteoriteneinschlag in Marokko welcher im Juli passierte:

Der Meteorit, der vom Mars kam

Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Juli und August
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7000
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Meteoritensichtung

Beitragvon hs68or » Fr 20. Jan 2012, 20:53

Polarlichter

Am Freitagnachmittag kam es auf der Sonne zu einer langen Eruption, die grosse Mengen an Plasma in den Weltraum beförderte. Ein solches Ereignis wird koronaler Massenauswurf (Coronal Mass Ejections/CME) genannt. Nach Berechnungen der NASA soll das Plasma in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag Einfluss auf das Erdmagnetfeld nehmen; die Ankunftszeit wird für Samstagabend um 23.30 Uhr MEZ erwartet, wobei die Zeitunsicherheit allerdings die gesamte Nacht umfasst.

Das Vorbeiziehen der Schockfront wird Polarlichter auslösen. Die NASA erwartet, dass im Extremfall ein sogenannter Kp-Index-Wert von bis zu 9 erreicht werden könnte - die höchste Stufe. Die amerikanische Wetterbehörde NOAA erwartet hingegen keine besonders starke Störung des Erdmagnetfeldes. Trotzdem dürfte es sich lohnen, in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag die Augen offen zu halten und am klaren Himmel nach Licht- und Farbveränderungen Ausschau zu halten: Im Extremfall könnten sogar Polarlichter von Süddeutschland, Österreich und der Schweiz aus sichtbar sein.

Quelle: Astronomie-Info
Benutzeravatar
hs68or
Im Forum zu Hause
 
Beiträge: 1038
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:08

VorherigeNächste

Zurück zu Visuelle Satellitenbeobachtung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste