Icom IC R30 vs AOR AR DV10

Alles über Antennen, Empfänger, Zubehör und mehr.

Moderator: Goofy78

Icom IC R30 vs AOR AR DV10

Beitragvon hs68or » Do 31. Mai 2018, 09:25

Obwohl fast alle nur noch mit einem SDR spielen oder experimentieren hat der erste Funkhändler in Deutschland nun endlich auch einen Preis für den Nachfolger des R20, den neuen R30 bekannt gegeben.
Im Gegensatz zum neuen AOR Handscanner AOR AR DV10, der deutlich über 1000 Euro kostet, gibt es den Icom IC R30 bereits für unter 700 €.
https://www.pmrcom.de/icom-ic-r30-handscanner

Falls jemand Praxistests mit dem DV10 oder dem R30 macht, kann es hier gerne gepostet werden.

(PS: Bitte keine Statements, ob konventielle Handscanner gegenüber SDR`s noch eine Zukunft haben oder nicht. Mich interessiert die Alltagstauglichkeit, Vielseitigkeit und Mobilität diese Scanner für unterwegs ohne Laptop)
Zuletzt geändert von hs68or am Di 24. Jul 2018, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hs68or
Im Forum zu Hause
 
Beiträge: 1044
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:08

Re: Icom IC R30 vs AOR AR DV10

Beitragvon Maik » Do 31. Mai 2018, 15:56

Die Digitalmods vom IC-R30 sind ja ein Witz. Das einzige was man gebrauchen könnte ist D-Star. Sowas wie P25 findet man nur im Amieland. Der AR-DV10 kann ja wenigstens noch DMR und TETRA DMO.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3340
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Icom IC R30 vs AOR AR DV10

Beitragvon hs68or » Fr 1. Jun 2018, 08:54

Das mit den wenigen Digitalmoden beim R30 ist mir auch schon aufgefallen. Das ist natürlich großer Mist...wenn man nach `zig Jahren Entwicklung einen neuen Scanner bei Icom auf den Markt bringt ! Schade.. :x
Beim DV10 hab ich rausgelesen, das man den Scanner einfachlaufen lassen kann ohne spezielle Voreinstellungen und dieser dann automatisch die entsprechende Digitalmode findet, die eventuell am Wohnort vorhanden ist. Beim IC R 30 offenbar wohl nicht.
Laut Vorankündigung soll es ja beim AOR als auch beim Icom vielleicht irgendwann Firmware Updates geben, die hoffentlich das entsprechende Gerät "interessanter" machen...
Benutzeravatar
hs68or
Im Forum zu Hause
 
Beiträge: 1044
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:08

Re: Icom IC R30 vs AOR AR DV10

Beitragvon hs68or » Mo 23. Jul 2018, 11:20

Update zum AOR AR DV 10
Offenbar gibt es beim neuen Handscanner aus dem Hause AOR einige Probleme / "Kinderkrankheiten" wenn man sich ein paar Filmchen des You Tubers "Radio-World Radio-World" sich so anschaut. Kurze Zeit nach dem Einschalten driftet der AOR schon von der Frequenz ab....
z.B.


Benutzeravatar
hs68or
Im Forum zu Hause
 
Beiträge: 1044
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:08

Re: Icom IC R30 vs AOR AR DV10

Beitragvon hs68or » So 25. Apr 2021, 14:14

Vor kurzer Zeit hatte ich die Möglichkeit den AOR AR DV 10 speziell im VHF / UHF Bereich der Digi Moden zu testen.

Das Ergebnis in meinem Fall : Ein absolute Enttäuschung !

Im direkten Vergleich zum Icom IC R30, den ich schon fast 2 Jahre in Betrieb habe, schafft der DV10 nicht mal eine vernünftige Dekodierung eines Berliner D-Star Relais auf 70cm ! Während der R30 klar und deutlich auf der Frequenz stehen bleibt und u.a.und z.B.auch Namen + Rufzeichen + verwendeten Tranceiver im Display anzeigt, hakelt der DV10 nur herum und bringt einige Wortfetzen aus dem Lautsprecher ! Auch auf einem von vielen Berliner DMR Relais dasselbe Theater, keine ordentliche bzw. überhaupt keine Decodierung, während parallel sdr# mit DSD+ wie gewohnt vernünftig dekodiert.
Einen winzigen Hauch besser war das Ergebnis auf der Ausgabe eines Berliner C4FM (Yaesu) Relais, ebenfalls im 70cm Bereich der Amateure. Trotzdem insgesamt absolut indiskutabel, was den Empfang von digitalen Signalen betrifft.
Thema Tetra Empfang im Bereich 425-430 Mhz : Der DV10 rennt einfach vorbei, da wo mein sdr# stehen bleibt und dank des bekannten Plugins fleißig demoduliert. Was soll man dazu sagen ?
Normalerweise erkennt der DV10 automatisch die digitalen Betriebsarten, wenn man im VHF oder UHF searcht und vorher die richtigen Einstellungen auswählt. Was der DV10 absolut ordentlich empfängt, sind die FM Aussendungen auf den 2m und 70cm Relais, ebenso der Flugfunk im VHF Air Bereich oder Bündel-/ Betriebsfunk im UHF Bereich. Aber das können andere Scanner für unter 100€ auch.

Die Kurzwelle habe ich nicht getestet, weil dafür gibt es bessere und preisweitere Geräte von anderen Herstellern.

Plus und Minus kurz zusammen gefasst:

- schlechte bis gar keine Dekodierung von digitalen Moden
- umständliche Bedienung, wenig intuitiv und selbsterklärend
- Gerät wird sehr warm beim laden, scheinbar ewige Zeit bis der DV10 mal vollgeladen ist
- Scan und Search Geschwindkeit deutlich hinter dem R30

+ Gerät liegt gut in der Hand
+ großes Display
+ Verarbeitung (Gehäuse, Tasten, Drehknöpfe und Display) ebenfalls gut

Mein Fazit : Der DV10 ist sein Geld nicht wert, wenn man Ihn speziell für die interessanten Digi-Moden verwenden möchte !

(Hinweise und Anmerkungen zum Gerät sind willkommen.)
Benutzeravatar
hs68or
Im Forum zu Hause
 
Beiträge: 1044
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:08

Re: Icom IC R30 vs AOR AR DV10

Beitragvon Goofy78 » Mo 26. Apr 2021, 15:18

Grüße,

ein sehr schöner Bericht von Dir, danke Heiko. Ich nutz ja fast nur noch SDR-Technik der Einfachheit halber. Der HackRF liegt im Schlafzimmer, 20m USB Verlängerung und frisst kein Brot :D :D Aber auch da muss man sich teilweise mit der Software herumplagen bis alles läuft. Hat jedes Vor-/und Nachteile.

LG Daniel
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Dezember und November
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7497
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Icom IC R30 vs AOR AR DV10

Beitragvon hs68or » Mi 12. Mai 2021, 20:35

Goofy78 hat geschrieben:Grüße,

ein sehr schöner Bericht von Dir, danke Heiko. Ich nutz ja fast nur noch SDR-Technik der Einfachheit halber. Der HackRF liegt im Schlafzimmer, 20m USB Verlängerung und frisst kein Brot :D :D Aber auch da muss man sich teilweise mit der Software herumplagen bis alles läuft. Hat jedes Vor-/und Nachteile.

LG Daniel


Hallo Daniel,
ich hatte vor dem Testen des AOR DV10 mehrfach Kontakt mit zwei Besitzern desselben Gerätes und was ich dort so alles an Erfahrungswerten aus der Praxis erfuhr, konnte ich fast nicht glauben.
Ein Problem, worauf ich in meinem persönlichen Testbericht überhaupt nicht eingegangen bin, war das Frequenzdrifting (fehlerhafte CPU Temperatur, ständige Nachjustierung usw) beim DV10, während dieser ca 1h in Betrieb war, also richtig warm wurde. Im UHF Bereich (400 Mhz) soll es bis zu 2,5 khz betragen haben. Dieses Wegdriften von der eigentlich eingestellten Frequenz hab ich ja hier im Thread schon anfangs gepostet (YT Videos).
Laut dem einen Besitzer eines DV10 hat AOR versucht mit dem einen oder anderen Firmware Update das Problem in den Griff zu bekommen. Natürlich wurde das so nicht in der Öffentlichkeit kommuniziert, sondern als Verbesserung einiger Einstellungen etc. "verkauft". Ob alle DV10 oder nur eine bestimmte Marge davon betroffen ist, ist schwer zu sagen. Laut dem einen Hobbykollegen kann AOR dieses Problem nur mit einem Nachfolgegerät, ähnlich wie beim 8200, 8200 MKII oder 8200 MKIII, in den Griff bekommen, weil es (auch) an der Hardware liegt.
Leider gibt es wenig deutschsprachige Hobbykollegen, um sich besser zum Gerät auszutauschen.
Schade drum, ich hätte mich gefreut ein kleines, feines Gerät für mobile Zwecke im Urlaub, in fremden Regionen und Städten oder in der Freizeit beim wandern oder radfahren mitzunehmen.
Benutzeravatar
hs68or
Im Forum zu Hause
 
Beiträge: 1044
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:08

Re: Icom IC R30 vs AOR AR DV10

Beitragvon Goofy78 » Fr 14. Mai 2021, 10:56

Ja, das mit der Frequenzverschiebung ist Mist. Kenne das aber auch von den ersten SDRs. Na vielleicht findeste da noch was.
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Dezember und November
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7497
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50


Zurück zu Funk-Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast