Uhf-Satcom Antennen

Alles über Antennen, Empfänger, Zubehör und mehr.

Moderator: Goofy78

Uhf-Satcom Antennen

Beitragvon Nils » So 20. Jan 2008, 23:26

Hallo, was für UHF-Satcom Antennen verwendet ihr denn so?
Und welche Erfahrungen habt ihr mit den Antennen gemacht?

Ich benutze eine 4 Element Yagi, die auch auf Maik´s Homepage ist.
Und bin damit sehr zufrieden.
Das ganze ohne Vorverstärker.

Viele Grüße, Nils
Nils
 

Re: Uhf-Satcom Antennen

Beitragvon Hans » Mi 23. Jan 2008, 03:20

Hallo Leute,

Auch ich benutze eine 4 Element Yagi, selbstbau, wie Maik.
Meine Erfahrungen sind sehr gut. Auch benutze ich dem in-line Vorverstarker von Conrad. Ich benutze nur nicht dem 50 Ohm coax aber ich benutze 75 Ohm. Meinen Antenne element is einen offenes Dipool (70 Ohm) und deswegen direct montiert an dem Conrad Vorverstarker (auch 75 Ohm). Von der Spannungsinjector ab wird es 50 Ohm. Hierdurch habe ich keinen Verluste in Adapters und Impendanzen. Das vorteil von dem Conrad Vorverstarker ist das man das zum beispiel mehre hintereinander montieren kann fur mehr signalleistung.
Entschuldigung fur meinen Deutsch, ich wohne in die Niederlande.

Auch bei uns in die Niederlande haben wir einen guten Milsatcom site von Peter. Sehe mahl bitte http://home.wanadoo.nl/psdedeugd/

Viele Gruße,
Hans
Hans
 

Re: Uhf-Satcom Antennen

Beitragvon Gast » Do 27. Mär 2008, 02:23

Hallo,
also ich hab mir mal 'ne HB9CV gebaut.
Die ist nur 14cm lang und hat bei linearer Polarisation 4dBd Gewinn.
Aber wie so üblich fehlen bei linear polarisierten Antennen beim
Empfang von zirkular polarisierten Signalen 3dB.
War jedenfalls ein ganz schöner Unterschied im Vergleich zur
Teleskopantenne.
http://www.qsl.net/dk7zb/HB9CV/Details-HB9CV.htm

Hätte ich mal Zeit, würde ich mir mal ne zirkular polarisierte HB9RU
umrechnen und bauen. Das ist eine uralte Antenne aber wenn man
eine kurze Antenne aufbauen will, ist die unschlagbar.
http://www.qsl.net/hb9mtn/hb9mtn-ru.html (unten)
Die hätte dann 6dB Gewinn zirkular, also würde einer normalen
Yagi mit 9dBd Gewinn entsprechen.

Ich habe aber momentan andere Projekte am laufen...

Gruß Stedd
Gast
 

Re: Uhf-Satcom Antennen

Beitragvon Nils » Fr 28. Mär 2008, 15:38

Hallo,
ich habe mir vor ein Paar Tagen auch noch eine anndere Antenne für das 260 Mhz. Frequenz Band gebaut.
Ich habe eine Groundplane mit jeweils ca. 29 cm. Langen Elementen gebau ( 4 Stück für die Aluminium Radiale, ein Messing Rohr als Strahler ) .
Die Antene ist somit auf etwa 260 Mhz. Abgestimmt und habe sie jetzt auch für das Space Shuttle Endeavour auf der letzten Mission STS-123 benutzt.
Die Antenne funktioniert wirklich hervorragend !
Habe das ganze testweise auf die Festerbank gestellt und habe damit schon einiges wirklich sehr gut empfangen können.
Wie Maik ja auch auf seiner Homage geschrieben hat, haben diese Groudplane Antennen eigentlich einen Erhebungswinkel von etwa 30°.
Diese Satelliten stehen aber ja auch nicht viel höher in der Elevation, somit ist sie in unseren Breitengraden sehr gut einsetzbar.

Viele Grüße, Nils
Nils
 

Re: Uhf-Satcom Antennen

Beitragvon Gast » Mo 8. Sep 2008, 14:34

Ich habe hier ein eigenes 11 Elemente LPDA (Log Per) Antenne, mit eine Stärkung von 7,5 dBd (9,5 dBi).

Grüße,
Peter
Gast
 

Re: Uhf-Satcom Antennen

Beitragvon hs68or » Di 9. Jun 2009, 11:10

Das militärische UHF-SatCom-Antennen für Hobbyhörer schwer zu bekommen sind, weiß ja nun jeder aber das diese mehr als sauteuer sind, auch wenn diese noch so unscheinbar aussehen, hätte ich nicht gedacht. Hier mal ein Beispiel:
http://cgi.ebay.de/Trivec-Avant-Multi-B ... 638Q2em122
Benutzeravatar
hs68or
Im Forum zu Hause
 
Beiträge: 1044
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:08

Re: Uhf-Satcom Antennen

Beitragvon Hans » Di 9. Jun 2009, 11:26

Das ist sehr viel Geld fur einen Satcom Antennen.
Er hat einen Gain von 8 dBic, dass ist ca. 6 dB normal.
Und dann braucht man auch noch metalen hintergrund fur einen Reflektor anders arbeitet er nicht.

Fur das Geld kann man besser selbst einen Antennen machen, zum Beispeil einen Helix wie die Nils gemacht hatte. Ich glaube der hat noch mehr gain.

Gruss,
Hans
Niederlande
Hans
 

Re: Uhf-Satcom Antennen

Beitragvon Nils » Di 9. Jun 2009, 17:39

Hallo,
ja die 5 Windungen Helix hat ca. 12-13dB an Gewinn.
Ich habe sie unter dem Dach montiert. Die Signale sind sehr gut, das Dach dämpft hier kaum.
Ein Vorverstärker bringt zusätzlich noch etwas Gewinn.
Hier übrigens ein Bild :


Grüße, Nils
Nils
 

Re: Uhf-Satcom Antennen

Beitragvon Maik » Di 9. Jun 2009, 19:47

Eine 5turn Helix hat 10,1 dBd Gewinn und einen Öffnungswinkel von 48°.

Ein Vorverstärker kann immer nur das vorhandene Signal verstärken und bringt keinen zusätzlichen Gewinn.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3341
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Uhf-Satcom Antennen

Beitragvon Nils » Di 9. Jun 2009, 20:01

Zitat:



Eine 5turn Helix hat 10,1 dBd Gewinn und einen Öffnungswinkel von 48°.



Hast du dort den Reflektor schon mit einbezogen ?


Zitat:



Ein Vorverstärker kann immer nur das vorhandene Signal verstärken und bringt keinen zusätzlichen Gewinn.



Da hast du recht.. Schlecht ausgedrückt, sorry.
Das Signal wird aber schon stärker und besser mit VV, damit kann man vorallem verluste an den Verbindern und dem Koaxkabel ausgleichen.

Gruß, Nils

Nils
 

Nächste

Zurück zu Funk-Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast