Seite 4 von 4

Re: Software Defined Radio Empfänger

BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2012, 18:01
von Maik
Das finde ich ja nicht so gut das der neue FCD keinen durchgehenden Empfangsbereich mehr hat. Gerade noch dort wo es eigentlich für uns erst Recht interessant ist.

Re: Software Defined Radio Empfänger

BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2012, 21:08
von hs68or
Herbert Thieking hat jetzt auch den neuen Dongle + im Angebot:

http://www.thiecom.de/amsat-uk-funcube-pro-plus.html

Re: Software Defined Radio Empfänger

BeitragVerfasst: Mo 22. Okt 2012, 16:04
von sniper_berlin
checkt das mal

https://www.youtube.com/watch?v=95G0O4ByqSc

da braucht ihr nicht diesen neuen "teuren" shit kaufen! Einfach per SW den downconverter installieren bams habt ihr von 1khz - 1,9 ghz empfang ;-)

Re: Software Defined Radio Empfänger

BeitragVerfasst: Mo 22. Okt 2012, 16:44
von Goofy78
Ähm sniper_berlin, schau mal hier im Forum :

Das RTL-SDR

Das RTL-SDR unter Linux

Diskussion über das RTL-SDR

Viele hier aus dem Forum nutzen mehere dieser Teile. Damals gab es aber als Innovation den FunCube Dongle als günstige Alternative zu einem SDR, deswegen besitzen einige Leute hier auch einen.

LG Daniel


Re: Software Defined Radio Empfänger

BeitragVerfasst: Mo 18. Feb 2013, 15:34
von Maik
Aus dem Smartphone wird ein SDR-Empfänger
------------------------------------------------------
In Verbindung mit einem DVB-T-USB-Stick und der neuen Software-App "SDR Touch" wird aus einem Smartphone bzw. Tabletrechner ein portabler Software-Defined-Radio-Empfänger. Voraussetzung dazu ist das Android-Betriebssystem. Der USB-Stick wird über ein so genanntes OTG-Adapterkabel an das Gerät angeschlossen. Dieses adaptiert die geräteeigene Mini-USB-Buchse zu einer gewöhnlichen USB-A-Buchse. Die SDR-Touch-App erlaubt Empfang im Bereich 50 MHz bis 2,2 GHz. Letzterer wird maßgeblich durch den USB-Stick bestimmt. Als DVB-T-USB-Sticks eignen sich solche, die auf einem RTL2832U-Chip basieren. Dass man sie an einem gewöhnlichen PC als SDR-Empfänger verwenden kann, darüber berichtete bereits das Amateurfunkmagazin CQ DL in seiner Ausgabe 11/12 auf S. 780. Einen ausführlichen Beitrag über die neue Technik gibt es Hier. Eine Liste kompatibler USB-Sticks listet ein Beitrag im XDA-Developer-Forum, ebenfalls Hier. OTG-Adapter findet man bei Online-Händlern durch Eingabe selbigen Suchbegriffs. Interessenten, die sich SDR Touch aus dem Google Play Store laden wollen, müssen sich aktuell noch gedulden, da die Software vorübergehend vom Marktplatz genommen wurde. Der Download soll aber in Kürze wieder möglich sein. SDR Touch befindet sich derzeit noch im Entwicklungsstadium, zeigt aber doch deutlich, in welche Richtung die technische Entwicklung voranschreitet.

Quelle: Deutschland-Rundspruch 7/2013

Re: Software Defined Radio Empfänger

BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 19:02
von JA6UAR
Grüße

Eine tolle Sache, gibt ja auch schon die "iDTV mobile TV" DVB-T App im Google play store aber mit welchen Stick´s die funktioniert weiß ich nicht.
Es gibt zb bei Pearl "auvisio Mini-DVB-T-Receiver "aDTV mobile" für Android-Geräte"

Re: Software Defined Radio Empfänger

BeitragVerfasst: So 13. Jul 2014, 17:14
von Uwe
Hallo,
ich habe auch mit einem DVB-T Stick (Terratec Run-T Stick+) herumgespielt geht für WX Sat oder Ads-B ganz gut.
Da ich aber auch Kurzwelle empfangen möchte habe ich mir den FunCubePro+ -Stick gekauft.
Firmware aktualisieren ging problemlos,alles wie in der Beschreibung.
Leider bekomme ich den FunCube-Stick mit SDR# nicht zum laufen!
Es funktioniert bei mir nur HDSDR auf Win8 64Bit Acer Notebook.
HDSDR und SDR#, auf Win7 Tablet 64Bit läuft nicht, es wird Hostfehler oder Soundfehler angezeigt.
Ich habe auch schon die verschiedensten Treiber ausprobiert !

Hat jemand änliche Erfahrungen gemacht?

Gruß an alle und schon mal danke für Lösungsvorschläge!

Uwe :-)

Re: Software Defined Radio Empfänger

BeitragVerfasst: So 13. Jul 2014, 19:22
von Lenux
Moin!

Auch wenn ich mich nicht wirklich mit dem FunCube Pro+ auskenne, würde ich mal sehr stark darauf tippen, dass das Windows 7 auf dem Tablet daran Schuld ist. Mir ist eine Win7 Tablet Version zwar so noch nicht über den Weg gelaufen, aber häufig ist dort abgespeckte Hardware mit den denentsprechenden Treibern verbaut, die sich nicht so ohne weiteres ansteuern lässt. Damit wirst du wohl genau diesen "Hostfehler" provozieren können, dass die SDR-Software nicht die lokale Soundkarte ansteuern kann.
Zu SDR#: Es gibt spezielle Treiber für SDR#. Da muss man sehr aufpassen, da unter umständen zwar die Menüeinträge vorhanden sein können, aber die entsprechende Software gar nicht mit ausgeliefert wird. Es gibt von SDR# Dateien, wo spezifiziert wird, wie mit der Hardware gesprochen wird. Da müsste man wahrscheinlich etwas dran machen. Evtl. weiß da aber jemand anderes genaueres, ich bekomm das aus dem Stehgreif gerade nicht mehr zusammen ;)

Schöne Grüße

Re: Software Defined Radio Empfänger

BeitragVerfasst: Fr 18. Jul 2014, 16:32
von Uwe
Hallo Lenux,

ich habe einiges an Software und Treiber ausprobiert und festgestellt,
dass der Funcubepro+-Stick mit einem 64-Bit Win8Pro-Desktop-PC mit Quadcore-Prozessor
Realtek Soundkarte (onboard) und 8GB Ram sehr gut funktioniert
und mit einem Win8 Notebook mit 64 Bit Quadcore-Prozessor, 2GB Ram und Realtek HD Soundtreiber
auch einigermaßen funktioniert.

Mit einem 64-Bit Win7 Duocore Tablet-PC mit 2GB Ram und Realtek Sound, ist es mir auch nach 4 Stunden nicht gelungen
den Stick zum laufen zu bringen. Ich denke es liegt am ExtIO Treiber, der ist wohl nicht für Tablets.
Allerdings mit einem Terratec Run+ T-Stick, eigentlich für DVB-T und DAB+ läuft sämtliche Software problemlos.

Software: SDR#, SDRConsole(V2), HDSDR, Multipsk


Gruß Uwe