Diskussion über das RTL-SDR

Alles über Antennen, Empfänger, Zubehör und mehr.

Moderator: Goofy78

Re: Diskussion über das RTL-SDR

Beitragvon Lenux » Do 24. Jan 2013, 15:29

Moin!

Ich hab heute meinen R820T bekommen und muss sagen: Der ist einsame spitze! Der Stick wird nicht mehr so heiß, bei ADS-B kommen die Frames verdammt schnell rein und er wird endlich mal als DVB-T Stick unter Linux erkannt und ich kann auch mal unterwegs fernsehn gucken :lol:

Zur Zeit habe ich nur die original Antenne dran (werde die noch für ADS-B kürzen und dann aufs Dach bzw. einen kleinen Vorsatz bringen).

Bild

Bild

Das war ca. 10 Sekunden nach dem Einschalten (mit der Stock-Antenne). Ich werde damit definitiv noch ein bisschen was machen ;) Das Programm was ich übrigens nutze ist dump1090. Das Bild mit der Karte ist das eingebaute Interface, ich nutze aber eigentlich VirtualRadar. War nur ein schneller "quick & dirty" Aufbau

Schöne Grüße,
Lenux
Laut Goofy78 an Allem Schuld. ;)
Benutzeravatar
Lenux
Administrator
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 21:23

Re: Diskussion über das RTL-SDR

Beitragvon Goofy78 » Do 24. Jan 2013, 23:02

Irgendwie erkennt mein ExtIO den Stick net, braucht man da die neue Version?

LG Daniel
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> für den Monat August
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6680
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Diskussion über das RTL-SDR

Beitragvon Lenux » Fr 25. Jan 2013, 00:20

Ja brauchst du. Der Tuner wird ja erst seit kurzem unterstützt. Ich hab jetzt übrigens mal meine Antenne gekürzt (sind aus Versehen 6,7cm geworden, statt 6,8). Nach knapp 20min Laufzeit kommt da gut was rein:

Bild
Laut Goofy78 an Allem Schuld. ;)
Benutzeravatar
Lenux
Administrator
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 21:23

Re: Diskussion über das RTL-SDR

Beitragvon Goofy78 » Fr 25. Jan 2013, 00:39

Habs vorhin nochmal selbst probiert und es ging. Danke auch für die Antwort Lennart. Ja der Stick is der Burner, deswegen habe ich mir ja auch einen geholt :D
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> für den Monat August
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6680
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Diskussion über das RTL-SDR

Beitragvon Maik » Sa 26. Jan 2013, 23:04

Heute ist nun mein Stick mit dem R820T Tuner angekommen. Ich hab mal mit HDSDR (mein Liebling :D ) einen direkten Vergleich zum E4000 im UHF MilSat Band gemacht. Ich finde er ist schon ein Tick empfindlicher. Gut ist auch dass der fette DC/Mittelpeak (unten im Bild rechts) nur noch ganz zart sichtbar ist.

Bild
E4000 Tuner

Bild
R820T Tuner

Bild
Das ist das Kontrollfenster von der ExtIO_RTL.dll
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3263
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Diskussion über das RTL-SDR

Beitragvon JA6UAR » So 27. Jan 2013, 14:58

Ich habe heute nochmals den NOAA Empfang mit dem neuen Stick probiert , läuft nicht so gut wie der R2FX aber man kann damit arbeiten.

Bild

Bild
Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 841
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:09

Re: Diskussion über das RTL-SDR

Beitragvon BFT66 » So 27. Jan 2013, 21:33

Hallo Jaguar,

wenn ich mir die Übersteuerungen in Weiß-Bereichen so anschaue, dann würde ich sagen, zuwenig Demodulationsbandbreite!
Gib mal ein bißchen mehr ...

Gruß, BFT66
Benutzeravatar
BFT66
Viertel Lambda
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:58

RTL SDR als Spectrumanalyser

Beitragvon omue » Mo 18. Feb 2013, 11:44

Hallo,

durch diese Seite bin ich auf die Idee gekommen einen RTL SDR als Spectrumanalyser für meinen AR 5000 zu nehmen.
http://hamradio.selfip.com/i6ibe/rtl2832hf/dongle.htm

Ich habe einen CINERGY TStickRC gekauft ( Saturn 22,90€ )
Das entfernen der Kondensatoren war extrem fummelig. Mir ist es aber gelungen ohne das Ding zu schrotten.
Treiber und SDRSharp installiert, in SDRSharp "Direct sampling" eingestellt.
Dann an den AOR gehängt. 10,7 MHZ eingestellt.

Und es klappt richtig gut ! Man kann bis zu 3 MHZ überblicken.

Wenn man statt dem AOR einen Draht dranmacht hat man einen Kurzwellenempfänger ;-)
Benutzeravatar
omue
Antennenhalter
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:16
Wohnort: Landsberg SA

Re: Diskussion über das RTL-SDR

Beitragvon Lenux » Mo 18. Feb 2013, 11:58

Moin omue!

Ja das was auf der Seite beschrieben wird ist der sogenannte "Direct Sampling Mod" (bzw. die Grundlegenden Teile davon). Damit ist es möglich jeden Stick mit dem RTL2832U Chipsatz (also jedes RTL-SDR) in den Frequenzraum von 0-30 Mhz zu "zwingen". Den hatte mal steve_m vom RTL-SDR Team entwickelt, allerdings nur eine Beta-Version des Treibers herausgegeben. Ich hatte auch schon mal überlegt soetwas zu bauen, aber alle Dokumentationen sind aus dem Wiki verschwunden. Ich habe da zwar noch ein paar Informationen, aber so wirklich der Brüller sind die nicht. Aber wenn das mitlerweile in der Haupt-Treibersoftware mit dabei ist, wär das ja klasse.
Soweit ich das noch in den verstaubten Ecken meines Gedächnisses weiß ist die IF-Frequenz 10,7 MHz die sogenannte Zwischenfrequenz. Das war bzw. ist soweit ich weiß ein Standard gewesen, der bei einigen Empfängern verbaut war. Damit konnte man ein hochfrequentes Signal auf eine niederfrequentere Frequenz (gibt es das Wortgebilder überhaupt? :D ) "ummischen".

Schöne Grüße,
Lenux
Laut Goofy78 an Allem Schuld. ;)
Benutzeravatar
Lenux
Administrator
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 21:23

Re: Diskussion über das RTL-SDR

Beitragvon omue » Mo 18. Feb 2013, 12:17

Hallo Lenux,

bei "ExtIO_USRP+FCD+RTL2832U + BorIP" ist es der Direct Sampling Mod scheinbar nicht drin
Leider !

Sdrsharp benutzt das ja nicht, sondern hat seine eigene Schnittstelle zum Treiber.
Benutzeravatar
omue
Antennenhalter
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:16
Wohnort: Landsberg SA

VorherigeNächste

Zurück zu Funk-Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron