Inmarsat Empfang mit Worldspace Antenne

Alles über Antennen, Empfänger, Zubehör und mehr.

Moderator: Goofy78

Re: Inmarsat Empfang mit Worldspace Antenne

Beitragvon Dotwinn » Do 17. Jan 2013, 22:43

Hi Otti, bei mir kommt ja auch nicht viel mehr raus als bei Maik.
Heut habe ich z.B. gar kein Signal dekodieren können weil immer wieder Signal lost.....
Ich benutze keine fensterdurchführung sondern gehe vom Sanyo Kabel direkt auf Koax, ok sind 10 Meter aber sollte eigentlich lauter sein als knappe 5 Db.
Was kann das sein das dein Signal so Knüppeldicke einfällt ?
Spannungen habe ich alle probiert beste Erfolge bei 2,7 Volt.

Gruß Dotwinn
Dotwinn
 

Re: Inmarsat Empfang mit Worldspace Antenne

Beitragvon otti » Do 17. Jan 2013, 23:15

Also - Was kann es sein (schlecht Hellzusehen):

1. Unempfindliches RTl SDR Modell (die haben im Gegensatz zum FCD etwas schwächeren Empfang und ja nach Modell sagen wir mal etwas "variabel" bezüglich Empfindlichkeit im L-Band - mache Leute kennen das ja vom ADS-B Empfang...)
2. Zu hohe Dämpfung des verwendeten Kabels (im Bezug auf die Empfängerempfindlichkeit)
3. Aktuelles Wetter (z.B. starker Dunst, Schnee oder Regen haben im L-Band bereits bis zu einigen dB Dämpfung
4. Nicht perfenkte Ausrichtung (Azimuth und Elevation)
5. evtl. Hindernisse (Baum, Busch, Nachbars Dachkante etc.) im Empfangsweg zum SAT?
6. Umgebungseinflüsse (die Patchantennen sind etwas Umgebungsempfindlich) durch Metall oder andere Objekte in der Nähe der Antenne oder der Untergrund wo sie draufsteht

Möglich ist im Prinzip alles...
Da muss man sich Schrittweise rantasten, um möglichst viel auszuschliessen.
Das geht am besten mittels Notebook direkt and er Antenne zwecks "optimierung" und Ausschluss der Kabeldämpfungseffekte...

Otti
otti
Antennenhalter
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:16

Re: Inmarsat Empfang mit Worldspace Antenne

Beitragvon Dotwinn » Fr 18. Jan 2013, 01:21

Otti die Antenne ist gut....warten wir einfach mal den Frühling ab , wenns aufs Dach geht.
Danke und gute Nacht Dot :)
Dotwinn
 

Re: Inmarsat Empfang mit Worldspace Antenne

Beitragvon Maik » Fr 18. Jan 2013, 19:43

@Otti ich werde am WE das Ganze noch mal testen und deine Ratschläge befolgen. Danke für deine Hilfe !
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3341
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Inmarsat Empfang mit Worldspace Antenne

Beitragvon otti » So 20. Jan 2013, 00:03

Maik,

versuch einfach mal Schritt für Schritt die verschiedenen Faktoren zu untersuchen.....Du solltest dann zumindest schrittweise vorwärts kommen....
Ein Notebook direkt nahe der Antenne hilf dabei natürlich am meisten, weil Du dadurch fast alle Faktoren gleichzeitig in den Griff bekommst und Dich dann Schrittweise wieder zurück ins "Shack"tasten kannst :D

Viel Erfolg !

Otti
otti
Antennenhalter
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:16

Re: Inmarsat Empfang mit Worldspace Antenne

Beitragvon omue » So 20. Jan 2013, 11:37

Hi,

da ich auch keinen Sichtkontakt habe, gehe ich so vor:
Am Scanner Frequenz einstellen. ( Geht ja auch am SDR über den PC )
Lautstärke voll auf.
Antenne nach Gehör einstellen. Man kann das Maximum recht gut wahrnehmen.

Olaf
Benutzeravatar
omue
Antennenhalter
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:16
Wohnort: Landsberg SA

Re: Inmarsat Empfang mit Worldspace Antenne

Beitragvon otti » Mo 21. Jan 2013, 22:01

So, ich habe mir heute nochmal die Mühe gemacht.....

So sieht das aus, wenn man die falsche Polarisationsebene empfängt....(= falsche Betriebsspannung gewählt hat)

RHCP vs. LHCP Umschaltpunkt ist im unteren Wasserfall schön zu erkennen :-)
(ist in diesem Fall aber der 60er Spiegel mit WorldSpace ANT als Feed)

Otti

Bild
otti
Antennenhalter
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:16

Vorherige

Zurück zu Funk-Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste