Patchfeed für Inmarsat Empfang

Alles über Antennen, Empfänger, Zubehör und mehr.

Moderator: Goofy78

Patchfeed für Inmarsat Empfang

Beitragvon DH1MLJ » So 8. Feb 2015, 14:48

habe gestern Nachmittag mal wieder Zeit zum basteln gehabt. Nachdem ich schon vor einigen Tagen schon einen S-Band Vorverstärker gebaut habe ist es Zeit für einen neuen Erreger für eine kleine Offset Antenne geworden. Ich habe mir zwar schon einen Wendel Erreger gebaut, aber irgendwie war ich nicht zufrieden damit.
Also ab zum Baumarkt für 3,59 Euro verzinktes Stahlblech gekauft, ein paar Messingschrauben, einen alten LNB geschlachtet und ein wenig Kupferblech aus der Schrottkiste gezogen.
Das Ergebnis seht ihr hier:
Bild

Grundlage der Berechnung war ein altes Dos Programm das ich hier gefunden habe:
http://www.grossmatten.ch/share-freewar ... /patch.zip


Bild

Dazu noch eine Bauanleitung hier:
http://www.sat.cc.ua/page3.html

Zum testen konnte ich die Antenne leider nur unter dem geöffneten Dachfenster halten. Trotzdem war die Inmarsat Bake mit einen 65 Offsetspiegel fast Rauschfrei zu hören.

73 de Norbert
Nur getraut: Selbstgebaut...
Benutzeravatar
DH1MLJ
Kann den Scanner im Dunkeln bedienen
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 17:42
Wohnort: Ostallgäu

Re: Patchfeed für Inmarsat Empfang

Beitragvon Maik » So 8. Feb 2015, 16:01

Heh, super Norbert. Danke für den kleinen Bericht.

Auch übrigens ich habe den Betreff von Dosenstrahler auf Patchfeed umgetauft. ;) Ein Dosenstrahler ist dann doch etwas anderes als eine Patchantenne.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3240
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Patchfeed für Inmarsat Empfang

Beitragvon DLBB » So 8. Feb 2015, 22:32

Moin Norbert.

Das Thema interessiert mich stark. Habe ich mit so einem LNB eine Chance zu einen Umbau als GHz-Preamp?

http://picpaste.de/b635f543af48b639ccf149631a2f4264.JPG

Man müsste sich grob an an http://www.uhf-satcom.com/misc/wideband/ orientieren.
73 de DLBB
Benutzeravatar
DLBB
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:43

Re: Patchfeed für Inmarsat Empfang

Beitragvon DH1MLJ » Mo 9. Feb 2015, 13:35

Hallo Marco.
Ich fürchte, das ist ein kleines Missverständnis. Von dem LNB habe ich nur die F-Buchse gebraucht. Den Vorverstärker habe ich ja schon vorher gebaut.
Nichts desto Trotz: Ich glaube schon, das Du den LNB so Umbauen könntest.
Ob der Umbau aber tatsächlich bezüglich Rauschen und Verstärkung besser ist als ein LNA4ALL ist nicht so ganz sicher.
Du könntest aber auch mal den Versuchen: http://www.pollin.de/shop/dt/NDg1ODI0OT ... 18_dB.html
Der hat aber den Nachteil, das er die Versorgungsspannung durch reicht. Also für Planar Antennen 8-) und solche, bei denen der Speisepunkt Gleichspannungsmässig mit Masse verbunden ist, ohne Umbau nicht geeignet ist.
73 Norbert
Nur getraut: Selbstgebaut...
Benutzeravatar
DH1MLJ
Kann den Scanner im Dunkeln bedienen
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 17:42
Wohnort: Ostallgäu

Re: Patchfeed für Inmarsat Empfang

Beitragvon DD9LH » Di 10. Feb 2015, 00:53

DH1MLJ hat geschrieben:Hallo Marco.

Du könntest aber auch mal den Versuchen: http://www.pollin.de/shop/dt/NDg1ODI0OT ... 18_dB.html
Der hat aber den Nachteil, das er die Versorgungsspannung durch reicht. Also für Planar Antennen 8-) und solche, bei denen der Speisepunkt Gleichspannungsmässig mit Masse verbunden ist, ohne Umbau nicht geeignet ist.

Hallo Norbert...
Das Ist mit einem DC Blocker sicher einfach aus der Welt zu schaffen... aber Die Dinger haben 5 db Eigenrauschen... und so ein LNA4ALL <1 db
Hat das schon mal jemand ausprobiert ?

73 Peter
Benutzeravatar
DD9LH
Viertel Lambda
 
Beiträge: 164
Registriert: Di 27. Jan 2015, 18:29
Wohnort: JO44NE

Re: Patchfeed für Inmarsat Empfang

Beitragvon DH1MLJ » Di 10. Feb 2015, 10:07

Hallo Peter.
Stimmt, das Ding rauscht wie ein Wasserfall. Der Rest würde dann noch die Einfügedämpfung eines Gleichspannungsentkopplers besorgen.
Aber als Nachverstärker bei langen Leitungen wäre er durchaus brauchbar.
VG Norbert
Nur getraut: Selbstgebaut...
Benutzeravatar
DH1MLJ
Kann den Scanner im Dunkeln bedienen
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 17:42
Wohnort: Ostallgäu

Re: Patchfeed für Inmarsat Empfang

Beitragvon DH1MLJ » Fr 13. Feb 2015, 09:46

Hallo Miteinander,
gestern konnte ich das Inmarsat Empfangssystem mal probeweise in Betrieb nehmen.
Am Feed seht ihr den Vorverstärker den ich mal in einem anderen Thema vorgestellt habe.


Bild


Daran 20m Ableitung, aus Kabelresten zwei mal zusammen geflickt.
Der Mast ist ausserdem nicht so schief, wie es im Bild herauskommt.. 8-)

Empfangsversuch mit Debian Wheezy Gqrx und EGC Dekoder. Unter Ubuntu x64 Bit funktioniert der Dekoder leider nicht.

Bild

Laut Schätzeisen beträgt der Signalpegel 11 dB über Rauschen. Das ist wahrscheinlich ein bisserl zu wenig.

73 Norbert
Zuletzt geändert von Goofy78 am Fr 13. Feb 2015, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: siehe PN!
Nur getraut: Selbstgebaut...
Benutzeravatar
DH1MLJ
Kann den Scanner im Dunkeln bedienen
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 17:42
Wohnort: Ostallgäu

Re: Patchfeed für Inmarsat Empfang

Beitragvon DD9LH » Fr 13. Feb 2015, 16:47

Viele schalten 2 VVs in Reihe... weil einer alleine nicht ausreicht... da gab es auch mal so ein Video...

73 Peter
Benutzeravatar
DD9LH
Viertel Lambda
 
Beiträge: 164
Registriert: Di 27. Jan 2015, 18:29
Wohnort: JO44NE

Re: Patchfeed für Inmarsat Empfang

Beitragvon DH1MLJ » Sa 14. Feb 2015, 10:01

Hallo Peter.
Da zu müsste ich mir erst nochmal einen bauen. Ich warte jetzt auf einen von der Sorte:
http://www.ebay.de/itm/131106111952?_tr ... EBIDX%3AIT

Der sollte, wenn ich das noch richtig berechnen kann, den Signal Rauschabstand nur um 0,1 dB verschlechtern. Da aber die Eingangsstufe des DVB-T Sticks eher ein Rauschgenerator mit Dämpfungsglied ist, hoffe ich, das sich insgesamt 3 -4 dB mehr Signal Güte einstellen.

73 Norbert
Nur getraut: Selbstgebaut...
Benutzeravatar
DH1MLJ
Kann den Scanner im Dunkeln bedienen
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 17:42
Wohnort: Ostallgäu

Re: Patchfeed für Inmarsat Empfang

Beitragvon DD9LH » Sa 14. Feb 2015, 23:17

jooo.. das Ding habe ich auch ;-)

Habe heute mit dem ADS-B gespielt und einen LNA4ALL direkt unter der Antenne mit ca. 25m Satkabel über eine DC-Einspeiseweiche an den SDR angeklemmt...

Das geht ganz gut... aber mit dem obigen VV direkt hinter der Weiche noch mal besser... super ist, das dat Teil die DC an den Lna4all durchschleift...

also als 2. Stufe sind die Dinger ganz top ;-)

73 Peter
Benutzeravatar
DD9LH
Viertel Lambda
 
Beiträge: 164
Registriert: Di 27. Jan 2015, 18:29
Wohnort: JO44NE

Nächste

Zurück zu Funk-Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron