Orbcomm Antenne für Noaa und Meteor?

Alles über Antennen, Empfänger, Zubehör und mehr.

Moderator: Goofy78

Orbcomm Antenne für Noaa und Meteor?

Beitragvon DD9LH » Mo 13. Jul 2015, 06:18

Im Netz bin ich über spezielle Antennen für Orbcomm gestolpert

http://www.alibaba.com/product-detail/O ... 45989.html

Hat schon einmal jemand eine Antenne für Orbcomm für Noaa oder Meteor M2 ausprobiert...
Soweit ich weiß sind die Orbcomms auch rechtsdrehend zirkular polarisiert.

73 Peter
Zuletzt geändert von Goofy78 am Mo 13. Jul 2015, 07:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema verschoben
Benutzeravatar
DD9LH
Viertel Lambda
 
Beiträge: 164
Registriert: Di 27. Jan 2015, 18:29
Wohnort: JO44NE

Re: Orbcomm Antenne für Noaa und Meteor?

Beitragvon Maik » Mo 13. Jul 2015, 11:33

Na bei sowas weis man nie was sich unter der Plasikabdeckung befindet.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3271
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Orbcomm Antenne für Noaa und Meteor?

Beitragvon BFT66 » Mo 13. Jul 2015, 16:41

Also ich wäre da skeptisch. Von der Frequenz würde das sicherlich klappen. Aber eine zirkulär polarierte Antenne muss dem Wellenbereich entsprechenden Abmessungen in X und Y Richtung haben (Kreuzdipol, Radius von Wendelantennen).
Sollte das also eine zirkulär polarisierte Antenne sein, dann würde das Militär sicherlich sowas benutzten und nicht diese relativ komplizierten und symmetrischen Klapp-SATCOM Antennen.
Für "schöne " WX-SAT Bilder wollen wir ja auch immer schon Empfang bei niedrigen Erhebungswinkeln haben. Ich denke, für ORBCOMM ist das nicht nötig, die kommen schließlich direkt "dauernd" über unsere Köpfe.
Ich denke, mit einer Standard Turnstyle oder QFH wäre man besser bedient.

Gruß, BFT66
Benutzeravatar
BFT66
Viertel Lambda
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:58


Zurück zu Funk-Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron