05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Hier findet man Informationen über aktuelle oder zukünftige Satelliten-Starts.

Moderator: Goofy78

05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Beitragvon Goofy78 » So 30. Jun 2019, 13:33

Für den 05. Juli 2019 ist der Start des Wettersatelliten Meteor M2-2 sowie vieler weiterer Nebennutzlasten vom Raumbahnhof Wostochny mittels einer Sojus-2-1b Fregat-M geplant. Der Start soll um 07:41 MESZ erfolgen. Zu den Startvorbereitungen hat jakda etwas hier geschrieben. Zu den Nutzlasten (Stand Startmanifest vom 29.06.19):

Nutzlasten:
Meteor M2-2

AmurSat (AmGU 1)
BeeSat 9 bis 13 (Tubsat)*
CarboNIX
Ecuador-UTE
EXOCONNECT
ICEYE X4/X5
JAISAT 1*
LightSat
Lemur-2 100. bis 107*
Lucky-7*
Momentus X1 (El Camino Real),
MOVE 2b*
MTCube (ROBUSTA 1C)*
NSLSat 1
SEAM 2.0
Socrat
SONATE*
SSTL Technology Demonstrator
TTÜ 101 (TTÜSat, MektorySAT 1, Hämarik)
VDNH-80

* = Satelliten mit AFU/HAM-Nutzlast bzw. arbeiten auch in diesem Frequenzbereich


Meteor M2-2
Am 28. November 2017 wurde ja versucht Meteor M2-1 in den Orbit zu bringen, was aber nicht wie geplant gelang. Nun steht ein neuer Versuch mit dem Meteor M2-2 an. Der Satellit ist miteinem BRK SSPD - Datenerfassungssystem, IR-Schallgeber für atmosphärische Temperatur- und Feuchtigkeitsprofile (IKFS-2), einer Mehrkanal-Scaneinheit zur Überwachung der Erdoberfläche (KMSS-2), einem niedrig auflösenden Multispektralscanner für globale und regionale Wolken-Kartierung (MSU-MR), Meßgeräten zur Erfassung von atmosphärischen Temperatur- u. Luftfeuchtigkeitsprofilen sowie der Beobachtung der Winde an den Meeresoberflächen(MTVZA-GYa - Imager & Sounder) und einer Einheit für Rettungsfunk (RK-SM-MKA) ausgestattet.

Downlink:
137.1 / 137.9 MHz 80kbps QPSK LRPT
1700 / 1705 MHz 3000kbps AHRPT
8128 / 8320 MHz 15360/61440kbps DA


AmurSat (AmGU 1)
Hierzu habe ich keinerlei Informationen. Da es ein Telekommunikationsunternehmen mit dem Namen AmurSat gibt, könnte es sich um einen Kommunikationssatelliten handeln.


BeeSat 9 bis 13 (Tubsat)
Hierbei handelt es sich um ein Pico-Satellitenprojekt der Technischen Universität Berlin. BeeSat steht für "Berlin Experimental and Educational Satellite". BeeSat-9 soll für eine genaue Or­bit­be­stim­mung für Pi­co­sa­tel­li­ten getestet werden, die restlichen Satelliten dienen der Technologieerprobung. BeeSat-9 soll einen 70cm GMSK Downlink nutzen.

Downlink BeeSat 9:
435.950 MHz 4800/9600bps Mobilex-GMSK

Heimnetzseite


CarboNIX
ein Erprobungscubesat der Firma EXO launch. Der Satellit ist Teil eines Tests zur schonenden AUssetzung von Cubesats.


Ecuador-UTE
Zu diesem Satelliten liegen mir keine Informationen vor. Es gab aber schon einmal so einen Satelliten welcher 2017 gestartet wurde. (siehe hier)


EXOCONNECT
Auch hier gibt es keine Informationen. Es gibt ein Unternehmen für ökologischen Landbau was den Namen EXOCONNECT trägt. Inwieweit die aber mit dem Satellit in Verbindung zu bringen sind ist unbekannt.


ICEYE X4 und X5
sind zwei Prototypen der Firma ICEEYE aus Finnland. Die Sats sind mit einem SAR (Synthetic Aperture Radar)das im X-Band arbeitet ausgestattet, mit welchem Bilder der Erde gemacht werden, welche dann fast in Echtzeit empfangen werden können. Es ist eine Satellitenkonstellation geplant.


JAISAT 1 ( “Joint Academy for Intelligent Satellites for Amateur Radio of Thailand-1”)
ein 3U-CubeSat aus Thailand.

Downlink:
435.325 MHz CW Beacon
435.935-435.965 MHz SSB-Transponder
Uplink:
145.935-145.965 MHz SSB-Transponder


LightSat
Hier liegen keine Informationen vor.


Lemur-2 100. bis 107
diese 8 Satelliten sind mit jeweils 2 Nutzlasten ausgestattet: STRATOS GPS Radio Occultation Payload für die Meteorologie und eine SENSE AIS Nutzlast zur Schiffsverfolgung.

Downlink: 402.450-402.600MHz 9600bps GMSK 2W


Lucky-7
ein tschechischer Cubesat von SkyFox Labs gebaut. Dieser CubeSat ist der Beginn einer Entwicklung dieser Art von Satelliten welche irgendwann einmal bis zum Mars und dort in eine Bahn gelangen sollen um dort zu arbeiten. Dazu sollen die Systeme des Satelliten zunehmend höheren Belastungen im All ausgesetzt werden so z.B. will man in einen SSO von 600km bringen welcher in der Bahn durch den Strahlungsgürtel verläuft. Der Satellit ist mit einer UHF-Nutzlast ausgestattet und trägt auch blau leuchtende Hochleistungs-LEDs. .

Downlink:
437.525 MHz 4800bps GFSK 0.5-1W


Momentus X1 (El Camino Real)
ein ein 16U CubeSat Demosat für mit Wasser angetriebene Schubsysteme, genauer gesagt eines wasserbasierten elektrothermischen Mikrowellenantriebs auf 10GHz, also im X-Band.


MOVE 2b (Munich Orbital Verification Experiment 2)
ist ein von der TU München entwickelter 1U-Cubesat welcher vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) als Bildungsprojekt gefördert wird. DIeser Satellit wurde entwickelt um spezielle wissenschaftliche Nutzlasten zu tragen. Bei dieser Mission hier soll allerdings keine Nutzlast an Bord sein, es soll mit MOVE 2b das Satellitenbus-System getestet werden.

Downlink:
145.840 MHz 12500bps QPSK

Heimnetzseite


MTCube (ROBUSTA 1C)
Der MTCube (Memory Test CubeSat) oder auch ROBUSTA 1C (Radiation on Bipolar Test for University Satellite Application) benannte Satellit ist ein Cubesat der Universität Montpellier. Als Nutzlast befindet sich das Radiation Effects Study by SEE Experiment kurz RES-Experiment genannt. Es sollen COTS-Speichern in der Strahlungsumgebung des Weltraums getestet und mit Gegenproben auf der Erde verglichen werden. Die Bahn des Satelliten wird auf Speichern im Satelliten aufgezeichnet.

Downlink:
436.750 MHz 9600bps FSK AX.25


NSLSat 1
ein 6U-CubeSat von NSLComm zum Testen für eine zukünftig geplante Konstellation. Der Satellit ist mit einer neuen Antenne für Cubesats ausgestattet mit der bis zu 1 Gbit/sa an Datentransfer möglich sein sollen.

Downlink:
~401 MHz
~2200 MHz


SEAM 2.0 (Small Explorer for Advanced Missions)
ein Gemeinschaftsprojekt von fünf europäischen Ländern zur Entwicklung dieses 3U-CubeSat welcher VLF- und ELF-Wellen analysieren und Polarlichter charakterisieren soll.

Downlink:
437.250 MHz 9600bps GMSK
2208.2 MHz


(SOlutus NAno satelliTE)
Über diesen Satellit ist derzeit nichts bekannt.


SONATE (SOlutus NAno satelliTE)
ein von der bayerischen Julius-Maximilians-Universität in Würzburg entwickelter 3U CubeSat zur Technologiedemonstration. Für uns ist interessant, das der Satellit mit einer Kamera mit 2m SSTV-Downlinkausgestattet ist.

Downlink:
145.840 MHz SSTV
437.025 MHz 9600bps GMSK/GSFK AX.25

Heimnetzseite


SSTL Technology Demonstrator
Dazu ist mir nichts bekannt.


TTÜ 101 (TTÜSat, MektorySAT 1, Hämarik)
ist ein an der an der TUallin entwickelter 1U-Cubesat welcher mit einer Kamera ausgestattet ist und die Bilder im X-Band zwischen 10.450 - 10.500 GHz zur Erde sendet.


VDNH-80
Über diesen Satellit ist derzeit nichts bekannt.
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Dezember
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6792
Registriert: Di 2. Okt 2012, 19:50

Re: 05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Beitragvon jakda » Di 2. Jul 2019, 06:21

Der komplette Träger mit Nutzlast ist auf dem Transportwagen.

Bild

Weitere Bilder: https://www.roscosmos.ru/26497/
Benutzeravatar
jakda
Antennenhalter
 
Beiträge: 47
Registriert: So 2. Jun 2019, 22:29

Re: 05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Beitragvon jakda » Di 2. Jul 2019, 06:27

...und wurde auf dem Start-Pad aufgestellt.

Bild

Bild

Bilder: https://www.roscosmos.ru/26503/
Benutzeravatar
jakda
Antennenhalter
 
Beiträge: 47
Registriert: So 2. Jun 2019, 22:29

Re: 05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Beitragvon jakda » Do 4. Jul 2019, 06:24

ROSKOSMOS bietet einen Live-Stream zum Start an:

http://www.tvroscosmos.ru/5129/

Beginn der Übertragung ist 6:40 MESZ, also 1 h vor dem Start...
Benutzeravatar
jakda
Antennenhalter
 
Beiträge: 47
Registriert: So 2. Jun 2019, 22:29

Re: 05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Beitragvon jakda » Fr 5. Jul 2019, 07:39

Der Start ist erfolgt, die Fregat-Oberstufe hat ihre Arbeit aufgenommen.



50 Minuten nach dem Start wird METEOR-M 2-2 in eine Umlaufbahn von 832 km Höhe von der Fregat gelöst.
Nach weiteren 2 Stunden werden die kleinen Sat's in 2 Umlaufbahnen von etwa 580 und 530 km abgesetzt.

Danach bringt sich Oberstufe in eine Abstiegsbahn, die zum Verglühen über dem Pazifik führt - etwa 14 Uhr MosZ.
Zuletzt geändert von jakda am Fr 5. Jul 2019, 08:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jakda
Antennenhalter
 
Beiträge: 47
Registriert: So 2. Jun 2019, 22:29

Re: 05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Beitragvon jakda » Fr 5. Jul 2019, 08:18

Benutzeravatar
jakda
Antennenhalter
 
Beiträge: 47
Registriert: So 2. Jun 2019, 22:29

Re: 05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Beitragvon Maik » Fr 5. Jul 2019, 10:54

Erste TLE's des Starts.

Code: Alles auswählen
Objekt A
1 44387U 19038A   19186.32204661 -.00000043  00000-0  00000+0 0  9993
2 44387  98.5646 149.3859 0002927 123.1270   1.0092 14.23198480    03
Objekt B
1 44388U 19038B   19186.38468741 -.00000058  00000-0  00000+0 0  9997
2 44388  97.6783 148.5212 0021750 221.9245 238.5590 14.95844126    08
Objekt C
1 44389U 19038C   19186.38563330 -.00000058  00000-0  00000+0 0  9998
2 44389  97.6753 148.5352 0022122 217.2688 248.3408 14.95605095    01
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3280
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 21:09

Re: 05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Beitragvon JA6UAR » So 7. Jul 2019, 14:10

Aus den russischen Foren ...

Code: Alles auswählen
METEOR-M2 2
1 44387U 19038A 19187.65459775 -.00001894 00000-0 -81734-3 0 9991
2 44387 98.5681 150.6737 0002657 80.8223 27.3992 14.23329761 197
Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 860
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:09

Re: 05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Beitragvon Domi93CH » Mo 8. Jul 2019, 07:06

Bei mir im Orbitron ist er auch schon sichtbar

Da gibt es noch weitere Informationen über den Zustand des Satelliten
http://www.wmo-sat.info/oscar/satellites/view/483
Domi93CH
Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: So 24. Feb 2019, 21:04

Re: 05.07.2019 Meteor M2-2 + Multisat

Beitragvon Maik » Mo 8. Jul 2019, 20:04

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das die laut der Liste auch APT können sollen.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3280
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 21:09

Nächste

Zurück zu Satelliten-Starts

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron