29.01.2021 Tianhe

Hier findet man Informationen über aktuelle oder zukünftige Satelliten-Starts.

Moderator: Goofy78

29.01.2021 Tianhe

Beitragvon Goofy78 » Mi 28. Apr 2021, 21:10

China plant für den 29. April 2021 den Start des Hauptmoduls Tianhe ihrer neuen Raumstation von Wenchang mittels einer CZ-5B. Startzeit: 05:18 Uhr MESZ.





Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> September und Oktober
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7441
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: 29.01.2021 Tianhe

Beitragvon Goofy78 » Do 29. Apr 2021, 20:27

Der Start war erfolgreich:





Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> September und Oktober
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7441
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: 29.01.2021 Tianhe

Beitragvon Shofer Ylli » So 9. Mai 2021, 22:43

Hier mal einige Details über das Kernmodul TinaHe der Chinesischen Raumstation.
Zunächst, es ist das erste Mal, das China am Aufbau einer echten Raumstation arbeitet.
Zwar wurden bereits zwei Raumlabore vom Typ Tiangong eingesetzt, aber die waren relativ klein und nur für sehr begrenzte Aufenthalte im Weltraum geeignet.
Nun wurde also TianHe gestartet. Damals sind erstmals seit langer Zeit wieder zwei Raumstation gleichzeitig im All, die Internationale Raumstation (ISS) und die Chinesische Raumstation (CSS).

Bild
das Kernmodul TianHe in der Endmontage
Foto: Xinhua

TianHe ist ein sehr großes Modul.
Äußerlich erinnert es an den Mir-Basisblock, aber das täuscht.
Die Chinesen haben eine neue Raumstation geschaffen, wahrscheinliche effektiver als ihre Vorbilder.
Hier die Details:
TianHe hat eine Startmasse von 22,5 Tonnen.
Das Modul ist 16,6 Meter lang und hat einen maximalen Durchmesser von 4,2 Meter.
Es besteht aus fünf Sektionen:
Knoten
Wohnsektion
Ressourcen-Sektion
Aggregat-Sektion
Umstiegskammer
3 RaumfahrerInnen können in TinanHe bis zu 6 Monaten leben. Ihnen steht ein Wohnraum vom 50 Kubikmetern zur Verfügung.
Am Bug befindet sich der Knoten (Durchmesser 2,8 m) mit vier Kopplungsadaptern und einer EVA-Luke. Die Kopplungsaggregate sind wahrscheinlich Lizenzbauten des Typs APAS-89.
An den Knoten schließt sich die Wohnsektion. Das ist ein Zylinder mit einem Durchmesser von 2,6 Meter. Damit ist der Durchmesser etwas geringer als die vergleichbare Sektion der Mir.
Die Wohnsektion hat drei Kabinen mit Schlafsäcken, ein Bad, ein Sportbereich und eine Bordküche. Ein gemeinsamer Esstisch kann ausgeklappt werden.
Zum Arbeiten und Forschen dient die daran angrenzende Ressourcen-Sektion mit einem Durchmesser von 4,2 Meter. Der innere Querschnitt ist rechteckig, die Instrumente und Geräte sind in Standardschränken untergebracht.
Das erinnert stark an die ISS.

Bild
Blick von der Ressourcen-Sektion in Richtung Wohnsektion vor dem Start. Die Sektion wurden mit Paketen beladen, die die RaumfahrerInnen im Orbit auspacken müssen.
Aus einem Video von Xinhuanet.

Am Heck von TianHe befindet sich die Aggregat-Sektion. Sie hat eine Länge von 2,1 Meter und einen Durchmesser von 4,2 Metern. Im Zentrum der Aggregat-Sektion befindet sich eine Schleuse mit einem Kopplungsaggregat APAS-89 am Heck.
In der Aggregat-Sektion befinden sich 6 Treibstofftanks, die 1800 kg UDMN und Stickstofftetroxid fassen können. TianHe verfügt über vier Triebwerke zum Manövrieren und 22 Triebwerke in 4 Modulen zum Orientieren und Ausrichten.
Daneben gibt es auch ein elektrisches Antriebssystem im Heck: vier Hall-Triebwerke vom Typ LHT-100 mit 80 mN Schub und 1527 W elektrischer Leistung pro Triebwerk. Zwei Triebwerke werden aktiv benötigt, zwei sind Reserve.
Der Einsatz elektrischer Triebwerke zur Bahnanhebung hat große Vorteile: es werden nur 800 kg Xenon pro Jahr benötigt. Für die konventionellen chemischen Triebwerke wären für den gleichen Zweck 2-3 Tonnen Treibstoff pro Jahr nötig.
Erstmals in der chinesischen Raumfahrt kommen in TianHe Wasserregeneration, Sauerstoffproduktion und CO2- Entnahme zum Einsatz. Es wird spannend zu sehen, ob sich die regenerativen chinesischen Lebenserhaltungssysteme bewähren.
TianHe verfügt über zwei große, entrollbare Solarzellenflächen. Auch das ist neu für China. Der Entrollmechanismus hat schon einmal unmittelbar nach dem Erreichen der Umlaufbahn gut funktioniert. Jede Fläche ist 12,6 Meter lang und hat eine Fläche von 67 qm. Beide leisten zusammen 9 kW elektrischer Energie.
Auf der Außenhaut der Wohnsektion befindet sich außerdem eine Parabolantenne zur Verbindung mit den Datenrelaissatelliten vom Typ Tianlian.
TianHe verfügt über einen vollwertigen Manipulatorarm, vergleichbar mit dem Canadarm. Der Arm ist etwa 10 m lang.
Ähnlich wie auf der Mir werden Gyrodyne zur Stabilisierung und Lagekontrolle benutzt. 6 Stück sind auf der Außenhaut befestigt.

Quelle:
https://novosti-kosmonavtiki.ru/articles/79873.html
Benutzeravatar
Shofer Ylli
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: So 7. Feb 2021, 23:38

Re: 29.01.2021 Tianhe

Beitragvon Shofer Ylli » So 9. Mai 2021, 22:50

Der weitere Ausbau der CSS erfolgt mit Shenzhou-Raumschiffen, Tianzhou-Frachter und den beiden Modulen Wentian und Mengtian.
Besatzungen sollen sich fliegend ablösen, die Station ab 2022 permanent bemenscht besetzt sein.
Im Endausbau liefern neue, große Solarzellenflächen 27 kW Energie, davon 12 kW für Experimente.
Eine Stammbesatzung besteht aus 3 Personen.
Benutzeravatar
Shofer Ylli
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: So 7. Feb 2021, 23:38

Re: 29.01.2021 Tianhe

Beitragvon Shofer Ylli » Sa 18. Sep 2021, 17:52

Nach der Landung der ersten Besatzung mit Shenzhou-12 erfolgte am 18.9.2021 eine Umkopplung: das Frachtraumschiff Tianzhou-2 wurde vom Heck von TianHe an den Bug umgekoppelt.
Das Schiff legte ab, umflog die Station und legte vorn an. Das vollautomatische Manöver dauerte 4 Stunden.
Als nächstes wird das Frachtraumschiff Tianzhou-3 am Heck von TianHe anlegen.
Für das nächste bemenschte Schiff (Shenzhou-13) bleibt dann der sogenannte Nadir-Stutzen, vorne unten am Kernmodul.

Bild
Benutzeravatar
Shofer Ylli
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: So 7. Feb 2021, 23:38

Re: 29.01.2021 Tianhe

Beitragvon Shofer Ylli » Mo 20. Sep 2021, 13:17

Am 20.9.2021 ist das nächste Frachtraumschiff, Tianzhou-3, zur Chinesischen Raumstation CSS gestartet:

Bild

Der Start erfolgte mit der Rakete CZ-7 Y4 von Rampe 201 des Raumfahrtzentrums Wenchang auf der Insel Hainan.
Da das eine bekannte und beliebte Urlaubsinsel ist, erfolgte der Start unter großer Publikums-Teilnahme.
Benutzeravatar
Shofer Ylli
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: So 7. Feb 2021, 23:38

Re: 29.01.2021 Tianhe

Beitragvon Shofer Ylli » Mo 20. Sep 2021, 17:58

Nach nur 6,5 Stunden Flug hat Tianzhou-3 um 22.08 Uhr Ortszeit (Peking) am Heck von TianHe automatisch festgemacht.
Damit ist nun ein Gespann aus dem Kernmodul TianHe und den beiden Frachtschiffen Tianzhou-2 und Tianzhou-3 entstanden.
Tianzhou-3 hat genügend Versorgungsgüter mitgebracht, um die nächste Besatzung für 180 Tage zu versorgen.
Tianzhou-2 wird benutzt, um das Umkoppeln von Modulen am Bug zu üben.

Man muss bedenken, dass Tianzhou das derzeit größte Frachtraumschiff ist.
Die Fahrzeugen spielen in der Liga von HTV und ATV, sind also weitaus leistungsfähiger als Cygnus , Progress oder Dragon.
Benutzeravatar
Shofer Ylli
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: So 7. Feb 2021, 23:38

Re: 29.01.2021 Tianhe

Beitragvon Shofer Ylli » Di 21. Sep 2021, 22:15

Bild
Das sind die Kabinen für die Raumfahrenden im Kernmodul Tianhe.
Schlicht, aber ausreichend.
Es gibt einen Vorhang, den man zuziehen kann.
Statt großer Fotoapparate nutzen die Taikonauten Handys zum Fotografieren. Scheint zu reichen.

https://twitter.com/AJ_FI/status/144033 ... 13324?s=20
Benutzeravatar
Shofer Ylli
Viertel Lambda
 
Beiträge: 127
Registriert: So 7. Feb 2021, 23:38


Zurück zu Satelliten-Starts

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron