Chinesische Raumfahrt

Hier findet man Informationen über aktuelle oder zukünftige Satelliten-Starts.

Moderator: Goofy78

Re: Chinesische Raumfahrt

Beitragvon Shofer Ylli » Sa 8. Mai 2021, 06:53

Am 7.5.2021 wurde in Xichang vom Startkomplex 3 die CZ-2C Y47 gestartet. Der Start war erfolgreich.

Bild
Foto: Xinhua

Der Start war erfolgreich.
Vier Nutzlasten wurden in eine Kreisbahn in 600 km Höhe mit einer Bahnneigung von 35 Grad befördert:
Jaogan-30 Gruppe 8 (3 Satelliten)
Tianqi-12

Jaogan-30 wird auch als JG-30 oder CX-5 (CangXing-5) bezeichnet. Ein weiterer Name lautet ZianShao-4.
Hersteller der Satelliten ist die Firma CAS Small Satellite Center aus Shanghai. Ein anderer Name lautet Shanghai Microsat.
Die Russen nennen sie IIAM.
Microsat ist eine Ausgliederung der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS).
Es werden immer drei Jaogan-30 auf der Rakete vom Typ CZ-2C gestartet.
Es handelt sich um Militärsatelliten, Auftraggeber ist also die Volksbefreiungsarmee.
Höchstwahrscheinlich dienen sie der funkelektronischen Aufklärung (ELINT). Obwohl der überflogene Bereich der Erde sehr schmal ist, befinden sich dort relevante Ziele: Taiwan, Japan, Südkorea, die Philippinen und amerikanische Stützpunkte, um einige Beispiele zu nennen.
Die Satelliten werden in Serie gebaut. Man spricht von insgesamt 44 Satelliten.
Die Gruppe 8 besteht aus CX-5 Nr.22,23,24.

Tianqi-12 (TQ-12) ist ein kommerzieller Kommunikationssatellit.
Er gehört zu einer Konstellation für Internet of Things (IoT).
Betreiber ist die Firma Guodian aus Peking, Hersteller ist ASES.
Es handelt sich um einen 6U Cubesat.

Die Trägerrakete CZ-2C wird von CALT produziert.
Es handelt sich um eines der ältesten chinesischen Raketenmodelle.
Die Rakete ist 2stufig und basiert auf der Interkontinentalrakete DF-5.
Es war die erste CZ-2C 2021.
CALT plant, 2021 weitere 9(!) CZ-2C zu starten. Dabei versucht man, durch Fallschirme die Aufschlagzone zu reduzieren.
Auch eine größere Nutzlastverkleidung soll zum Einsatz kommen.

Quelle:
https://novosti-kosmonavtiki.ru/articles/79942.html
Benutzeravatar
Shofer Ylli
Viertel Lambda
 
Beiträge: 145
Registriert: So 7. Feb 2021, 23:38

Re: Chinesische Raumfahrt

Beitragvon Edwin » Sa 8. Mai 2021, 14:06

Da die Satelliten der 8. Gruppe wieder in Ebene 1, wie bei der 1. Gruppe, ausgesetzt wurden
würde ich vermuten, dass man nach und nach die alten Satelliten ersetzt.
"Some people call me the Space Cowboy..."
Benutzeravatar
Edwin
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Apr 2021, 21:04
Wohnort: Odenwald zwischen Darmstadt und Heidelberg

Re: Chinesische Raumfahrt

Beitragvon Shofer Ylli » Sa 8. Mai 2021, 23:07

Hier noch Details zum Start, der einige Tage zurücklegt: CZ-6 Y5 am 27.April 2021.

Bild
Foto: Xinhua
Start der CZ-6 Y5 am 27.4.2021 von LC-16 in Taiyuan. Neuheit: größere Nutzlastverkleidung mit 2,9 m Durchmesser

Es war ein seltener kommerzieller Satellitenstart im Sinne einer Rideshare-Mission.
Die CZ-6 wird von SAST hergestellt.
9 chinesische Satelliten wurden in eine sonnensynchrone Bahn in 500 km Höhe gebracht.

Hauptnutzlast waren Qilu-1 und Qilu-4.
Es handelt sich um Erdbeobachtungssatelliten der Qilu-Konstellation, die einmal aus 20 Satelliten bestehen soll.
Die Qilu-Konstellation wird von der Provinzregierung Shandong finanziert.
Im August 2020 wurde der Vertrag zum Kauf einer CZ-6 geschlossen. Damals war der Start für Oktober 2020 geplant.
Der Entwurf für Qilu stammt von Microsat aus Shanghai (eine Tochterfirma der Chinesischen Akademie der Wissenschaften).

Bild
Qilu-1
Qilu-1 ist einem SAR ausgerüstet.
Es soll eine Auflösung von 2 Meter erreichen.

Bild
Qilu-4
optischer Erdbeobachtungssatellit hoher Auflösung (0,5 m)

Dritte Nutzlast ist Foshan-1.
Auch Foshan-1 ist ein Erdbeobachtungssatellit.
Er soll, mit Qilu-4 koordiniert, Stereoaufnahmen ermöglichen.
Foshan-1 wiegt rund 100 kg und wurde von Gengyu Muxing (Peking) hergestellt. Betreiber sind die Jihua Labs aus Foshan (Provinz Guandong).

Bild
Schließen der Nutzlastverkleidung der CZ-6 Y5

Etwas kleiner als Qilu-1, Qilu-4 und Foshan-1 ist Hangsheng-1 (Zhongan Guotong-1).
Auch er ist ein Erdbeobachtungssatellit, wiegt aber nur 37 kg. Er verfügt über 4 Kameras.
Gebaut wurde er von der Firma Hangsheng aus Hunan, gemeinsam mit dem Institut für Robotertechnik Harbin. Betreiber ist Zhongan Guotong.

Tianqi-09 gehört zur Satellitenkonstellation für IoT von Guodian (Peking). Die Satelliten, deren Masse mit 50 kg angegeben wird, werden von ASES aus Shanghai gebaut. Bis Ende 2021 soll die Konstellation auf 38 Satelliten ausgebaut werden.

Eine besondere Nutzlast ist NEO-1. Auch NEO-1 wurde von ASES gebaut.
Betreiber ist die Firma Qiyuan Taikong aus Shenzhen. Sie trägt auch den Namen "Origin Space".
Die Firma plant Bergbau auf Asteroiden.
2020 startete sie ihren ersten Satelliten, LobsterEye-1 (Longxian).
NEO-1 wird einen Tochtersatelliten an einem Seil aussetzen und mit einem Netz einfangen. Ein Netz soll auch zum Fangen eines Asteroiden verwendet werden.
Mit einem elektrischen Triebwerk soll NEO-1 aus der Erdumlaufbahn gebremst werden.
Noch in diesem Jahr plan Origin Space, ein Teleskop zur Suche nach geeigneten Asteroiden zu starten.

7.Nutzlast ist Taijing 2-01.
Er basiert auf der Plattform MN50 von Minospace (Peking, anderer Name: Xingkong).
Auch er dient der Erdbeobachtung.

Die Erdbeobachtungssatelliten Jinzijing 1-01 und 1-02 stammen von Lingzhong aus Peking (auch bekannt als Beijing Zero G Lab).
Jinzijing 1-02 hat auch den Namen Lingque-1 DO2.

Quelle:
https://novosti-kosmonavtiki.ru/articles/79854.html
Benutzeravatar
Shofer Ylli
Viertel Lambda
 
Beiträge: 145
Registriert: So 7. Feb 2021, 23:38

Re: Chinesische Raumfahrt

Beitragvon Goofy78 » Fr 14. Mai 2021, 20:51

Goofy78 hat geschrieben:
Shofer Ylli hat geschrieben:Zwischenzeitlich wurde das erfolgreiche Einschwenken von Tianwen-1 in die Marsumlaufbahn am 10.2.2021 bestätigt.
Nur einen Tag nach Al-Anwal (VAE) hat nun das zweite Marsfahrzeug der Marsoffensive 2020 seinen Zielplaneten erreicht.
Für China ist dieser Erfolg eine Premiere.
Herzlichen Glückwunsch!


Gibt nun auch ein paar Bilder:



15.05.2021 Landung Tianwen-1 auf dem Mars
Der chinesische Marslander Tianwen-1 wird in Chryse Planitia auf dem Mars landen. Es wird das erste chinesische Objekt auf dem Mars sein. Der Lander enthält auch einen Rover namens Zhurong. Das Ganze soll gegen 01:11 Uhr MESZ stattfinden.
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Dezember und November
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7504
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Chinesische Raumfahrt

Beitragvon Goofy78 » Sa 15. Mai 2021, 15:07

Die Landung auf dem Mars verlief heute Morgen erfolgreich.

Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Dezember und November
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7504
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Chinesische Raumfahrt

Beitragvon Goofy78 » Di 18. Mai 2021, 20:35

19.07.2021 Haiyang 2D
China plant für den 19. Mai 2021 den Start des Ozeanografie-Satelliten Haiyang 2D (Haiyang = Ocean) von Jiuquan mittels einer CZ-4B. Der Start soll gegen 06:00 Uhr MESZ erfolgen. Die bisherigen Satelliten waren mit einer Ku- und C-Band - Kommunikationslast sowie einem Imager im Mikrowellenbereich ausgestattet.
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Dezember und November
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7504
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Chinesische Raumfahrt

Beitragvon Goofy78 » Do 20. Mai 2021, 01:39

Zhurong Rover sent first images of Mars within Tianwen-1
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Dezember und November
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7504
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Chinesische Raumfahrt

Beitragvon OrionS » Do 20. Mai 2021, 07:44

Zunächst ergänzend zur vorletzten Information von Goofy78 : Die CZ- 4B mit dem Beobachtungssatelliten Haiyang-2D wurde erfolgreich gestartet und ist in der Umlaufbahn.

Sehr schöne erste Eindrücke vom Marsneuling.

Einige Raumfahrtfans begannen bereits zu zittern..... Ungewöhnlich lange empfanden viele die Zeitdauer bis zur Übermittlung der ersten Bilder des chinesischen Marschod „ Zhurong“.
Am 19.5. dann endlich die ersten beiden Aufnahmen von der Marsoberfläche.

Die meisten Beobachter standen noch unter dem Eindruck der perfekten Landung des US-amerikanischen Landers „Perseverence“, die nicht nur planmäßig ablief, sondern medial
vorbildlich zelebriert wurde.
Wie bei der vorangegangenen Marsmission „Curiosity“erfolgte die Landung ins Zielgebiet durch
einen direkten Anflug. Nach aerodynaischer Abbremsung der Landeeinheit, Einsatz von
Fallschirmsystemen , erfolgte die eigentliche Absetzung des Landers mittels Skycran .

Die erste Planetenmission der Chinesen überhaupt, lief nach einer anderen Technologie ab.
Bei Tianwen-1 handelt es sich um eine Kombination aus Orbiter, Lander und Rover.

Zunächst erfolgte ein Eintritt in einen stark elliptischen Marsorbit, der entsprechend angepasst
wurde. Die vorgesehenen Landegebiete wurden kartiert und näher untersucht. Nach Trennung von
Tianwen- 1, der weiter im Orbit operiert und u.A. vorallem als Relaissatellit fungiert, erfolgte die Landung.

Interessant: Im Gegensatz zu den meisten Raumflugkörpern verwendeten die Chinesen während
der aerodynamischen Abbremsphase keine CMBD´s (Ausgleichsgewichte),die zur Schwerpunktverlagerung in der Regel abgeworfen werden. Bei Perseverence waren das z.B. ein Paar von 77 kg schweren Wolframblöcken, die in einer Höhe von 1450 km abgeworfen wurden.
In chinesischen Animationen war zu sehen, daß am Kegel Steuerklappen zum Einsatz kamen.

Info am Rande: Das Team der US Sonde „Insight“ untersucht seismische Ereignisse auf dem mars und nutzte die Einschläge der CMBD`s zur Instrumentenkalibrierung. Teammitglied Benjamin
Fernando hoffte, die Einschläge möglicher CMBD`s von Tianwen im Landegebiet Utopia Planita
messen zu können, um Bodenstrukturen zu untersuchen. Das dürfte also leider nicht geklappt haben.

Also sind wir gespannt, wie es in den nächsten Tagen und Wochen weitergeht.

Die vorgesehene Lebensdauer von Zhurong ist mit 90 Tagen angegeben, das war bei Opportunity und Spirit ebenso.
Am Ende waren es bei Opportunity 14 Jahre....
Benutzeravatar
OrionS
Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 11. Jun 2019, 18:04

Re: Chinesische Raumfahrt

Beitragvon Edwin » So 23. Mai 2021, 15:37

Es ist schon erstaunlich, was die Chinesen auf Anhieb hin bekommen.
Die weiche Mondlandung, nun der Mars. Man muss berücksichtigen, dass andere sich hier die Zähne ausgebissen haben.
Die damals relativ erfolgreiche sowjetische Raumfahrt hatte am Mars einige Fehlschläge zu verzeichnen.
Vorzeitiger Ausfall der Sonden oder Ausfall kurz nach der Landung.

Mal sehen, ich hoffe, es kommen noch ein paar gute Bilder, sowohl vom Lander, als auch vom Rover.
Es bleibt auf alle Fälle spannend.
"Some people call me the Space Cowboy..."
Benutzeravatar
Edwin
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Apr 2021, 21:04
Wohnort: Odenwald zwischen Darmstadt und Heidelberg

Re: Chinesische Raumfahrt

Beitragvon Goofy78 » So 23. Mai 2021, 15:59

27.05.2021 Fengyun 4B
China plant für den 27. Mai 2021 den Start des geostationären Wettersatelliten Fengyun 4B von Xichang mittels einer CZ-3B. Der Satellit soll im GEO auf 86,5° positioniert werden. Weitere Infos hier.



Und der Livestream:
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> Dezember und November
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7504
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

VorherigeNächste

Zurück zu Satelliten-Starts

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron