GAVES Radar / Sternschnuppen

Allgemeine Themen und Meldungen rund um die Satellitenwelt und Raumfahrt.

Moderator: Goofy78

Re: GAVES Radar / Sternschnuppen

Beitragvon Goofy78 » Mi 26. Okt 2011, 05:36

So klingt es bei mir, habe zuerst CW-L, dann CW-U, dann USB, LSB und nochmal CW-U. Sind irgendwie komische Geräusche, erinnert ein wenig an STANAG auf KW.

Zur Tondatei hier klicken!


Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6297
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: GAVES Radar / Sternschnuppen

Beitragvon Cheater » Mi 26. Okt 2011, 06:43

Klingt am Anfang/Ende ein wenig nach Independence Day
Cheater
 

Re: GAVES Radar / Sternschnuppen

Beitragvon Reto » Mi 26. Okt 2011, 16:30

Klingt in der Mitte so, als würde sich die Frequenz ändern...

Gruss Reto
Reto
 

Re: GAVES Radar / Sternschnuppen

Beitragvon Goofy78 » Mi 26. Okt 2011, 17:38

Richtig gehört Reto! Habe paar kHz mal hin und her gedreht.

Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6297
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: GAVES Radar / Sternschnuppen

Beitragvon Reto » Mi 26. Okt 2011, 18:12

Achso :) Und ich dachte schon der Sender oder Empfänger hat sich selbstständig gemacht...
Gruss Reto
Reto
 

Re: GAVES Radar / Sternschnuppen

Beitragvon Goofy78 » Mi 26. Okt 2011, 21:42

Da ich im Chat gefragt wurde für was die Tondatei gut sein soll (ich hatte keine Frage drunter gestellt), muß das so klingen oder hört man auf der Frequenz nur ein Rauschen? Es geht nur darum wenn man die Frequenz eingestellt hat, in der Tondatei ist auch kein Meteorit oder die ISS oder so zu hören, mich irritieren die Geräusche welche da zu hören sind. kann auch sein das ich neben der Frequenz liege. JA6UAR hat das glaube auch schon mal probiert das Radar zu empfangen mit dem Scanner, vielleicht weiß er da mehr.

Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6297
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: GAVES Radar / Sternschnuppen

Beitragvon JA6UAR » Sa 29. Okt 2011, 11:20

Grüße

Ja ich habe mit dem MK3 auf CW nach dem GRAVES Radar gelauscht. Man braucht sehr viel Geduld und Zeit :-) Ob du die Freq. richtig eingestellt hast, kann ich aus der Tondatei nicht raus hören. Ich höre auf der Freq. nur ein typisches CW Pfeifen was auch ohne Antenne unverändert bleibt hatt also nix mit dem Graves selber zu tun. Wenn ein Objekt das Signal Reflektiert hört man das deutlich probiere einfach die 143.048 in CW

Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 766
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:09

Re: GAVES Radar / Sternschnuppen

Beitragvon Goofy78 » Sa 29. Okt 2011, 22:29

Ah danke Alex! Dann is das normal wenn es so Geräusche gibt, das wollte ich wissen.

Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6297
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: GAVES Radar / Sternschnuppen

Beitragvon BFT66 » Di 1. Nov 2011, 22:29

So, dann habe ich diesen Thread mal zum Anlaß genommen, das auch mal zu probieren.
Klappt auch.
1. Ich empfange den unmodulierten Träger wohl nicht direkt, Dijon ist zu weit weg. In irgendeinem Artikel über Graves habe ich mal was von Tropo Scatter gelesen. Vielleicht erklärt das das sehr unbeständige Grundpfeifen, dass ich höre. Allerdings kann das auch schon nahe am gefilterte Rauschen sein (300 Hz Bandbreite).
Zu unterscheiden sind dann höhere Pegel, die häufig in der Wasserfalldarstellung auch die Taktung der Phased Array Antennen zeigen. Die liegen aber auch auf der Sendefrequenz. Maik hat da ein paar Tonbeispiele, genau so hört sich das an.
Meteore erzeugen wegen der Geschwindigkeit (Achtung richtungsabhängig) eine hohe Dopplerverschiebung, die sind häufig nur ein kurzes "Wusch" und das breite und sehr kurze Spektrum steht im Winkel von 90 Grad zur Sendefrequenzlinie.
Rechts und links neben der Sendefrequenz wird alles dargestellt, was sich bewegt und eine Dopplerverschiebung erzeugt. So unterscheiden sich auch Flugzeuge und Satelliten, der Frequenzabstand zwischen "Nulllinie" und der Signaldarstellung ist ein Maß für die Geschwindigkeit. Beides habe ich gesehen. Das kann man bei PE1ITR nachlesen.
Deshalb glaube ich, das Goofy bei seinem Versuch auf einem Birdie des Funcubes war, das Signal war einfach zu konstant.

Wie empfange ich das? Mit meinem WX Sat Kreuzdipol und meinem Vorverstärker, der allerdings nicht auf diese 143 MHz abzustimmen war.
Die Rauschzahl ist schlecht, deshalb am Wochenende mit anderer Antenne und passendem VV noch mal.
Ich habe mir in Revest du Bion die Empfangsanlage mal angeschaut, unspektakulär. Nebenan bei Sault spioniert der der französiche Geheimdienst mit so um die 20 Schüsseln um die 10m Durchmesser wohl so ziemlich alles an Com Sats aus. Ein paar Kurzwellen LOGPERS sind auch dabei.

Gruß, BFT66
Benutzeravatar
BFT66
Viertel Lambda
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:58

Re: GAVES Radar / Sternschnuppen

Beitragvon Goofy78 » Di 1. Nov 2011, 23:24

Danke für die umfassende Analyse! Ja hast Recht mit den Birdies beim Funcube!

LG Daniel

Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6297
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

VorherigeNächste

Zurück zu Dies und Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron