Funksoftware mit Java compilieren?

Allgemeine Themen und Meldungen rund um die Satellitenwelt und Raumfahrt.

Moderator: Goofy78

Funksoftware mit Java compilieren?

Beitragvon Uwe » Sa 9. Mär 2013, 14:32

Ich habe vor kurzem eine interessante Funksoftware entdeckt!
Sie heisst Rivet und ist eine Open Source Java Software für den Kurzwellen (Sat ?) empfang die man aber noch compilieren muss!

Hier: http://borg.shef.ac.uk/rivet/ habe mir die Software heruntergeladen, aber leider
habe ich vom compilieren keine Ahnung und eine Anleitung habe ich auch noch keine für mich verständliche gefunden.

Vielleicht kann mir jemand im Forum weiterhelfen?


Danke!

Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Antennenhalter
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:20

Re: Funksoftware mit Java compilieren?

Beitragvon Maik » Sa 9. Mär 2013, 16:50

Ich habe es mir mal angeschaut. Mit dieser SW kann man diese typischen HF-Modes hier dekodieren.

http://borg.shef.ac.uk/rivet/samples.html

Was willst du den kompilieren? Du führst einfach die rivet_b56.jar aus. Wenn du bei dir auf dem Rechner das JAVA installiert und nicht geblockt hast müßte es dann laufen.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3213
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 21:09

Re: Funksoftware mit Java compilieren?

Beitragvon Lenux » Sa 9. Mär 2013, 17:56

Moin!

Ich kann eigentlich nur davor warnen nicht selbstkompilierte JAR-Dateien auszuführen! Da weiß man nicht, was dahinter steckt.. Lieber den kleinen Mehr-Aufwand nutzen und den javac (Der Java-Compiler) nutzen. Soweit ich das allerdings erkennen kann (habs mal eben selbst kompiliert und die Checksummen überprüft. Damit ist gewährleistet, dass die selben Dateien hinten rausfallen), scheint das hier aber sauber zu sein.

Also um die Software zum laufen zu bewegen, müsste man diese Schritte befolgen (ich schreib das mal aus dem Kopf, bin zur Zeit unter Linux unterwegs):
1.) (falls noch nicht geschehen) Java installieren --> Link
2.) Auf dieser Seite auf "Download the latest version" klicken und das Programm herunterladen
3.) Auf die .JAR-Datei einen Doppelklick machen und damit das Programm ausführen.

Falls es Probleme mit der Datei gibt, gibt es ein Programm namens Jarfix (klick). Dies wird auch in der README.txt (hier zu finden - eigentlich immer ein guter Anlaufpunkt) erwähnt und soll eventuelle Probleme unter Windows lösen. Welche das aber genau sind, kann ich nicht sagen oder beurteilen..

Mal noch was ganz anderes: DSP's in Java sind der absolute Murks! Das funktioniert einfach nicht richtig (hat was mit der Beschaffenheit von Java und der Umgangsweise von Resourcen zu tun - wer sich dafür interessiert kann mal bei Google Vergleiche zwischen den Sprachen C und Java für DSP's anstellen). Falls du die HF-Modes dekodieren willst kann man sich fldigi mal angucken. Das kann glaube ich Alles aus SSTV.

Schöne Grüße
Laut Goofy78 an Allem Schuld. ;)
Benutzeravatar
Lenux
Administrator
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 20:23

Re: Funksoftware mit Java compilieren?

Beitragvon Uwe » Sa 9. Mär 2013, 19:47

Danke für die Tipps!

Ich habe es jetzt zum laufen gebracht.
Das Problem war die Datei die ich nach dem Download bekommen habe wurde mir
als eine Winrar Datei angezeigt die man auch entpacken konnte!
Als ich aber bei der Winrar Datei (das .jar sah man nicht) öffnen mit Java gemacht habe, konnte
ich das Icon anklicken und das Programm funktionierte.

mfg Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Antennenhalter
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:20

Re: Funksoftware mit Java compilieren?

Beitragvon Lenux » So 10. Mär 2013, 00:21

Ja, das macht Sinn, dass WinRAR das öffnen möchte ;) Eine .JAR-Datei ist im Grunde auch nur eine Zusammenfassung der einzelnen Java-Dateien. Also eine Art Archiv. Da rennt man dann halt mit einer Datei statt mit vielen einzelnen Dateien rum, die z.B. in der Git-Repository zu sehen sind.

Schöne Grüße
Laut Goofy78 an Allem Schuld. ;)
Benutzeravatar
Lenux
Administrator
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 20:23


Zurück zu Dies und Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste