Meteor MN1 wieder aktiv ?

Alles rund um das Thema funktechnische Verfolgung von Raumflugkörpern.

Moderator: Goofy78

Meteor MN1 wieder aktiv ?

Beitragvon DH1MLJ » So 8. Nov 2015, 16:05

Hallo
Heute früh konnte ich ein 80K LRPT ? Signal auf der 137,100 empfangen, das eindeutig von Meteor MN1 stammt. Dekodieren konnte ich jedoch nichts.
Weiss jemand, ob der Satellit wieder in Betrieb genommen wurde oder einfach nur spinnt ?


73
Norbert
Nur getraut: Selbstgebaut...
Benutzeravatar
DH1MLJ
Kann den Scanner im Dunkeln bedienen
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 17:42
Wohnort: Ostallgäu

Re: Meteor MN1 wieder aktiv ?

Beitragvon Maik » So 8. Nov 2015, 17:17

Ja auch andere haben es bestädigt das der Meteor M1-1 wieder sendet.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3260
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Meteor MN1 wieder aktiv ?

Beitragvon DH1MLJ » Mo 9. Nov 2015, 21:39

Weiss man etwas Genaueres ?

VG Norbert
Nur getraut: Selbstgebaut...
Benutzeravatar
DH1MLJ
Kann den Scanner im Dunkeln bedienen
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 17:42
Wohnort: Ostallgäu

Re: Meteor MN1 wieder aktiv ?

Beitragvon DD9LH » Di 10. Nov 2015, 07:33

http://www.rtl-sdr.com/meteor-m-n1-satellite-wakes-up-from-the-dead/

Auf http://rtl-sdr.ru/ steht für SDR# auch schon ein Update für den DDE-Tracker und Meteor_Demodulator um die Symbolrate automatisch auch auf 80000 umschalten zu können..

73 Peter
Benutzeravatar
DD9LH
Viertel Lambda
 
Beiträge: 164
Registriert: Di 27. Jan 2015, 18:29
Wohnort: JO44NE

Re: Meteor MN1 wieder aktiv ?

Beitragvon JA6UAR » Di 10. Nov 2015, 11:24

Grüßt euch

Habe heute einen kleinen Teil des Überfluges aufgezeichnet und im Offlinedecoder ein JPEG erzeugt

am rechten Bildrand sieht man einen Teil der Alpen


Bild
Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 837
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:09

Re: Meteor MN1 wieder aktiv ?

Beitragvon DH1MLJ » Di 10. Nov 2015, 17:21

Danke schön.
Na, wenn man es weiß...
ich habe gestern versucht, mit 250k auf zu Zeichenen. Habe aber statt dessen 25k eingegeben. Der Stick zeichnete dann mit 225k auf.
Ja Ja, die größte Fehlerquelle sitzt zwischen den Ohren...
Habe es dann heute noch mal mit 225k durchlaufen lassen und siehe da:

Bild

Es scheint so, das nicht die Kalibrierung kaputt ist, sondern das Radiometer ein wenig zu oft in die Sonne geschaut hat.
Leider funktioniert genau der Kanal, der bei M-N2 fehlt. Vielleicht lässt sich trotzdem noch ein 3D Bild basteln.

73 Norbert
Nur getraut: Selbstgebaut...
Benutzeravatar
DH1MLJ
Kann den Scanner im Dunkeln bedienen
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 17:42
Wohnort: Ostallgäu

Re: Meteor MN1 wieder aktiv ?

Beitragvon DD9LH » Mi 11. Nov 2015, 20:39

Hmmm...

also wenn der Akku defekt ist, warum sendet der M1 denn jetzt noch?

http://www.dd9lh.de/2015-11-11-19-16-50-515_122.jpg

73 Peter
Benutzeravatar
DD9LH
Viertel Lambda
 
Beiträge: 164
Registriert: Di 27. Jan 2015, 18:29
Wohnort: JO44NE

Re: Meteor MN1 wieder aktiv ?

Beitragvon Maik » Do 12. Nov 2015, 01:10

Wenn sich der Satellit im Sonnenlicht befindet, kann er direkt mit der Energie aus den Solarpanel arbeiten. Das machen doch viele Satelliten so, bei denen die Batterien nicht mehr funktionieren.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3260
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: Meteor MN1 wieder aktiv ?

Beitragvon DD9LH » Do 12. Nov 2015, 08:01

Hi..

Mit dem jetzt noch war die Zeit gemeint... Es ist schon fast 3h dunkel. Siehe Bild im Anhang

73 Peter
Benutzeravatar
DD9LH
Viertel Lambda
 
Beiträge: 164
Registriert: Di 27. Jan 2015, 18:29
Wohnort: JO44NE

Re: Meteor MN1 wieder aktiv ?

Beitragvon Maik » Do 12. Nov 2015, 10:49

Der Erdschattenaustritt war kurz nach der Mitte des Überfluges um 19:24MEZ. Hattest du da schon davor ein Signal ?
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3260
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Nächste

Zurück zu Funktechnische Satellitenbeobachtung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron