EUMETCast

Alles rund um das Thema funktechnische Verfolgung von Raumflugkörpern.

Moderator: Goofy78

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » So 19. Dez 2021, 12:10

Dekontamination von Meteosat-11 SEVIRI vom 17. bis 24. Januar 2022.

Während der Dekontaminationsperiode von Meteosat-11 sind keine Meteosat-11-Daten verfügbar. Stattdessen werden Meteosat-9 Full Earth Scan (FES)-Daten (korrigiert auf 0°) sowie eine Woche vor und eine Woche nach der Dekontamination von Meteosat-11, d. h. vom 10.01.2022 bis 31.01.2022, gesendet.

Die parallelen Daten von Meteosat-9 werden auf EUMETCast Europe auf EUMETSAT Data Channel 15 (PID: 500, Multicast-Adresse: 224.223.222.3) verteilt. Die parallelen Daten enthalten ‚_PAR‘ in ihren Dateinamen.

Geplanter Ablauf:

10. Januar 09:00 UTC bis 17. Januar 09:00 UTC:

Meteosat-11 mit gleichzeitig verbreiteten MET-9 und MET-11-Bilddaten und meteorologischen Produkten*. Auf 0° korrigierte MET-9-Daten werden auf EUMETSAT-Datenkanal 15 gesendet mit Dateinamen wie:

H-000-MSG2__-MSG2_PAR____-HRV______-000016___-202201101230-C_
L-000-MSG2__-MPEF_PAR____-CTH______-000001___-202201101230-__


17. Januar 09:00 UTC bis 24. Januar 09:00 UTC:

MET-9 Bilddaten und meteorologischen Produkten (korrigiert auf 0°) werden gesendet. MET-11 Dekontamination ohne Datenverbreitung. MET-10 als FES-Backup im Falle von MET-9-Anomalien verfügbar (das würde eine Unterbrechung des RSS-Dienstes bedeuten).


24. Januar 09:00 UTC bis 31. Januar 09:00 UTC:

MET-9 (noch), mit gleichzeitig verbreiteten Met-9- und Met-11-Bilddaten und meteorologischen Produkten*. MET-9-Daten auf 0° korrigiert. MET-11-Daten werden auf EUMETSAT-Datenkanal 15 gesendet mit Dateinamen wie:

H-000-MSG4__-MSG4_PAR____-HRV______-000016___-202201241230-C_
L-000-MSG4__-MPEF_PAR____-CTH______-000001___-202201241230-__


31. Januar 09:00 UTC:
MET-11 Normalbetrieb. Die Verbreitung von MET-9-Daten wird eingestellt.

(*) Die geostationären Nowcasting-Produkte (Wolkenmaske, Wolkentyp, Wolkenobergrenze und -höhe) werden nicht von Meteosat-9 verfügbar sein.
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 44
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » So 19. Dez 2021, 12:14

SERVICE-ALERT!

MSG-4 (MET-11) ist offline.

MSG-2 (MET-9 - RSS) arbeitet nun im Full-Earth-Scan-Mode und übernimmt die Aufagabe von MSG-4.
MSG-3 (MET-10 - Stand By) übernimmt nun die Aufgabe von MSG-2 (MET-9). Damit ist MSG-3 nun für den Rapid-Scan-Service (RSS) zuständig.

---

Update 20.12.2021 - 16:15 Uhr:

Alle Systeme arbeiten wieder normal.
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 44
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Re: EUMETCast

Beitragvon JA6UAR » Mo 20. Dez 2021, 18:15

Danke für die Infos !

Muss ich jetzt aktiv etwas bei Eumetcastview verändern? man kann dort die Geosat Tabelle editieren ...

Eine andere Frage noch gibt es eine Möglichkeit Colour IR Bilder selbst zu erstellen zb. aus den Kanälen von Meteosat, ich habe noch keine Lösung via Eumetcastview entdeckt.

Mfg. ALex
Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 894
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:09

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » Mi 22. Dez 2021, 11:28

Da kann ich Dir leider keine Auskunft drüber geben, da ich EUMETCastView nicht nutze. Sorry...
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 44
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Re: EUMETCast

Beitragvon JA6UAR » So 2. Jan 2022, 12:45

Ok trotzdem Danke für die Infos !
sobald die Umstellung aktiv ist gebe ich hier auch ein update was in Eumetcastview noch geht oder nicht...
Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 894
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:09

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » Mo 17. Jan 2022, 19:34

Der Vulkan Hunga Tonga Hunga Ha’apai im südpazifischen Inselstaat Tonga hat dem US-Tsunami-Warnzentrum zufolge in der Region einen Tsunami ausgelöst. Es seien Flutwellen mit einer Höhe von rund 60 Zentimetern gemessen worden, teilte die Behörde mit.

Bild

Auch für das US-Außengebiet Amerikanisch-Samoa bestehe die Gefahr von Flutwellen und gefährlichen Meeresströmungen entlang der Strände und der Häfen. Tiefer gelegene Küstengebiete könnten überflutet werden, hieß es weiter. Die Menschen wurden aufgefordert, die Strände zu verlassen.

Video

Der Ausbruch des Vulkans war so heftig, daß unsere EUMETCast-Station ‚DE2MSF‘ etwa 16 Stunden später einen Druck-Anstieg von 1025,4 hPa um 1,3 hPa auf 1026,7 hPa registrierte (1).
Sogar die rückläufige Druckwelle (2) wurde von unserer Station registriert, was darauf schliessen lässt, daß die Druckwelle die Erde umrundete.

Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 44
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Re: EUMETCast

Beitragvon Goofy78 » Mo 17. Jan 2022, 23:14

WOW :shock: das Video ist ja schon der Hammer. Und mit der Schockwelle die um die Erde ging ebenso. Sowas habe ich noch nie gesehen. Beeindruckend, wie erschreckend die ganze Sache.
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> April und Juni
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7666
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » Mo 24. Jan 2022, 09:15

Meteosat 9 übernimmt Aufgabe von Meteosat 8 (IODC)

Meteosat-9 soll ab dem 1. Juni 2022 Meteosat-8 als Hauptsatelliten für den IODC-Dienst übernehmen. Sein Drift in Richtung des Ziellängengrades 45,5° Ost beginnt am 1. Februar 2022, wobei das erste Driftmanöver um 06:00 UTC geplant ist, gefolgt von einem zweiten Manöver 12 Stunden später um 18:00 UTC. Die Driftrate wird ~0,5 Grad/Tag betragen, bis Meteosat-9 den Ziellängengrad erreicht (aktuell geplantes Stoppdatum des Drift ist der 20. April 2022).
Ab dem 1. Februar 2022 wird Meteosat-9 nicht mehr als Backup-Satellit für den Full Earth Scan Service verwendet und wird während der RSS-Unterbrechungen von Meteosat-10 nicht mehr als Backup-Satellit zur Verfügung stehen.

Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 44
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

Re: EUMETCast

Beitragvon JA6UAR » Do 3. Feb 2022, 16:33

Grüße Rommie

Ich habe heute die email von Eumetcast erhalten , braucht man unbedingt das script oder gibt es eine neue Telicast Software mit den neuen Parametern?

mfg. Alex
Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 894
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:09

Re: EUMETCast

Beitragvon Rommie » Fr 4. Feb 2022, 20:22

Eine Veröffentlichung einer neuen Tellicast-Software ist vorerst noch nicht geplant. Das Script ist also erforderlich.
Es könnte aber sein, daß in der aktuellen zum Download zur Verfügung gestellten Software eine angepasste 'cast-client-channels_bas.ini' zum entsprechenden Zeitpunkt implementiert bzw. ausgetauscht wird.
Wenn man nicht alle Kanäle empfängt, kann man auch eine Kopie von der 'cast-client-channels_bas.ini' machen und anhand der Tabelle auch manuell anpassen und einfach alle anderen Kanäle löschen um eine bessere Übersicht zu haben.

An meiner Station zuhause werden z.B. nur die MSG-SEVIRI-Bilder empfangen. Die neue 'cast-client-channels_bas.ini' sieht dafür so aus:

---
[channel]
name=E1B-GEO-1
target_directory=E:\EUMETCast\received\bas\
tmp_directory=E:\EUMETCast\tmp\bas

[channel]
name=E1B-GEO-3
target_directory=E:\EUMETCast\received\bas\
tmp_directory=E:\EUMETCast\tmp\bas

# DO NOT EDIT OR DELETE THE FOLLOWING SECTION!!!
[channel]
name=WWW-Channel
target_directory=www/eumetsat
tmp_directory=www/tmp
---

Beim HVS-1-Channel ändert sich ja nichts, da er die entsprechende Namensgebung der Kanäle schon nutzt.
Bild Bild
Benutzeravatar
Rommie
Antennenhalter
 
Beiträge: 44
Registriert: So 18. Aug 2019, 00:13

VorherigeNächste

Zurück zu Funktechnische Satellitenbeobachtung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste