Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Alles rund um das Thema visuelle Verfolgung von Raumflugkörpern.

Moderator: Goofy78

Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Beitragvon Goofy78 » So 20. Dez 2009, 21:47

Da ich ein absoluter DAU bin auf dem Gebiet der "Astro-Fotografie" (siehe Treadname, das mit eingeschlossen), würde es mich mal interessieren ob jemand sich damit auskennt und Tipps hat. Lutz kennt sich bestimt damit gut aus, habe ihn aber lange nicht gelesen hier. Wer hat Erfahrung mit notwendiger Ausrüstung. Einstellungen (z.B. ISO). Weiß von JA6UAR (Alex), das er mit billigsten Mitteln (Aiptek Pencam + Tchibo-Teleskop und Erfindungsgeist)schon hervorragende Aufnahmen gemacht hat. Auch wenn mein Versuch das Leute mal ihr technisches Zubehör als Test vorstellen, anscheinend fehlschlug, hoffe ich, das hier mal jemand weiterhelfen kann!!! Durch den Chat weiss ich ja, das hier die richtigen Experten sind.

_____________________________________________________________

Oftopic: Wenn jemand Antennen, Vorverstärker oder Geräte testet, wäre es sehr bereichernd wenn diese auch mal vorgestellt werden!!! Wenn ich mir ein Gerät kaufe was von Usern auf der Verkaufsseite bewertet wurde, weiß keiner ob das Konkurrenzunternehmen sind welche da evtl- schlechter bewerten od. eigene Leute die besser bewerten als das Gerät ist. Hier wäre mal die Möglichkeit, eines objektiven Erfahrungsberichtes.

Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> September und Oktober
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7066
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Beitragvon Lutz » Mo 21. Dez 2009, 00:08

Hi Goofy,
ich lese hier schon fleissig mit.
Heute sind ja Digitalkameras in. (Mein Schaltnetzteil des Steuerungscomputers meiner Kamera ist z.Z. ausgefallen).

ISO 400, Kamera auf Stativ und 15 - 30 Sekunden Belichtungszeit sind fürs rantasten o.k. Blende voll auf. Also 2.8 oder so.

Gruß
Lutz
Lutz
 

Re: Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Beitragvon Goofy78 » Mo 21. Dez 2009, 00:24

Hi Lutz!!! Freue mich echt ganz sehr, Dich wieder zu lesen!!! Deine qualitativen Eintragungen auf Deinem Gebiet fehlen hier! Welcome back!

Bestimmt hast Dus schon irgendwo geschrieben, was hast Du für eine Kamera? Alex hat schon mit 15sek Blende schön Iridiumflares eingefangen. Ich hab ne Fuji gerade, aber auf alles geachtet (optischen Zoom/Stabilisator usw.) aber net auf die Blendenzeit...

LG Daniel
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> September und Oktober
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7066
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Beitragvon Lutz » Mo 21. Dez 2009, 00:46

Hi Daniel,

mach die Blende auf, was die Kamera hergibt. Also auf keinen Fall in irgendeinem Automatikmodus arbeiten. Immer im manuellen Modus. Ich habe eine Canon EOS 35o (selten benutzt) und eine A40. (Gibt es nicht mehr). Meistens setze ich meine Videokamera ein. Das ist aber keine Fotografie.
Beim Iridiumflare mußt Du nur an die richtige Himmelsrichtung zielen. Dann klappt das schon.

Lutz
Lutz
 

Re: Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Beitragvon Goofy78 » Mo 21. Dez 2009, 00:58

Hi Lutz, Alex kann ja mal beriichten und anhand von Fotos zeigen wie er es gemacht hat...

Ja nur im Manuellen Modus erzielt man Ergebnisse, werde es mal probieren!!! Die ISO is ja mit entscheidend zur Blendenzeit, mal gucken was meine Cam da schaft. Habe auch schon Videografiert und dann die Einzelbilder mir als "Bild" speichern lassen, da ist oftmals der entscheidende Treffer dabei!!!

LG Daniel
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> September und Oktober
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7066
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Beitragvon JA6UAR » Mo 21. Dez 2009, 16:43

Grüße Goofy und Lutz

Also ohne Langzeitbelichtung wird das echt schwer, aber es müsste zu schaffen sein, ein Versuch ist es Wert :-), habe mein Bild nocheinmal ins Forum geladen mfg. Alex
Benutzeravatar
JA6UAR
Hört die Flöhe im Äther husten
 
Beiträge: 873
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:09

Re: Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Beitragvon Lutz » Mo 21. Dez 2009, 23:19

Goofy,

was hast Du denn für eine Kamera? Schnall sie auf ein Stativ, mach Blende 2.8 und ISO 400 und halte 20 Sekunden auf den Sternenhimmel.
Dann mal 30 Selunden und mal 15 Sekunden. Das Ganze bei Brennweite um 50mm Kleinbildformat. Dann kannste mal ISO 200 probieren und mehr ISO, wenn die Kamera das hergibt. Achja, Schärfe auf unendlich, wenn es geht manuell. Der automatische Schärferegulierer sucht sich einen Wolf am dunklen Himmel.

Lutz
Lutz
 

Re: Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Beitragvon DM8WP » Di 22. Dez 2009, 10:51

Hallo Lutz
danke für die vielen Info`s habe eine Panasonic FZ20 das werde ich alles demnächst mal ausprobieren
73 de Patrick
DM8WP
 

Re: Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Beitragvon Goofy78 » Di 22. Dez 2009, 14:04

Hallo Lutz, danke für die vielen Infos. Habe gerade eine FinePixS5800 und muß mich mal durch das dicke Handbuch kämpfen .

LG Daniel

PS.: Wenn ich das richtig bei der Cam sehe ist sie ungeeignet wegen der Verschlusszeit, 4 Sekunden bis 1/1000. Ich hänge mal das Handbuch als PDF-Datei an.
Die jeweils aktuellen Start-/Raumfahrttermine >>> September und Oktober
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 7066
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: Astro-/Satelliten-/ISS-Fotografie

Beitragvon Lutz » So 30. Mai 2010, 18:02

@Daniel,

hat das denn zwischenzeitlich schonmal geklappt mit einem Foto?

Lutz
Lutz
 

Nächste

Zurück zu Visuelle Satellitenbeobachtung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast