25. & 26.08.2018 Deutsche im All - es begann 1978

Hier findet man Informationen über aktuelle oder zukünftige Satelliten-Starts.

Moderator: Goofy78

25. & 26.08.2018 Deutsche im All - es begann 1978

Beitragvon Goofy78 » Di 28. Aug 2018, 19:46

Bild

Am 26. August 1978 startete mit Sigmund Jähn der erste Deutsche ins All und so gab es dieses Jahr das 40jährige Jubiläum, welches in der Raumfahrtausstellung Morgenröthe-Rautenkranz gefeiert wurde. Alex (JA6UAR) und ich waren eingeladen und so fuhren wir am Nachmittag des 25.08.18 ins sächsische Vogtland, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Auf 16 Uhr war eine Autogrammstunde festgesetzt und beim Ankommen sahen wir schon eine Menge an geladenen Gästen wie wir, welche schon Schlange standen. Also reihten wir uns ein, ich ging dann mal schnell vor die Tür eine rauchen und traf da Jan Wörner (Generaldirektor der ESA), welcher im Regen auf mich zukam und nach einem Blick auf die Menschenmenge dann sagte, dass er wohl besser mal den Hintereingang des Gebäudes benutze, weil er sonst ja nie ankommt. Alex begab sich dann in den Innenraum und sicherte uns unsere Plätze und begann auch gleich Fotos der Raumfahrer zu knipsen, welche bereit saßen um Autogramme zu verteilen. Leider war der Andrang diesmal so groß, dass die Veranstalter jedem nur ein Autogramm zusicherten, man mit den Astronauten keine großen Gespräche beginnen sollte und auch keine Fotos mit diesen dann schießen sollte. Zudem teilte man die Autogrammstunde auf und lies an diesem Tag die deutschen Astronauten und am nächsten Tag die russischen und den tschechischen Kosmonauten Autogramme geben. Eine Stunde stand ich nun in der Schlange bis ich dann langsam mich zu den aufgestellten Tischen mit den Raumfahrern durchgekämpft hatte. Noch in der Schlange wartend, schoss ich auch ein Foto und wurde gleich von einem Aufpasser, welcher das mit dem Fotografieren falsch verstanden hatte (man sollte halt nicht Fotos von oder mit den Astronauten machen wenn man vor ihnen steht um den Fluss nicht zu behindern) gerügt. Nun ja, Alex stand samt Presse hinter mir und knipste darauf los wie ein wild gewordener Journalist, so dass es mir egal war keine Fotos machen zu dürfen. :D
Im Vorfeld hatte ich dieses Jahr ja schon zwei T-Shirts für die Veranstaltung gestaltet, (Maik meinte die wären ihm zu bunt ;) ) welche auf ein breites Interesse bei der Presse, den Astronauten und den Gästen stieß. Alex gab gleich mal den Kollegen der SuperIllu ein Interview und Klaus-Dietrich Flade rief ihn zu sich um ein Autogramm auf dem Shirt zu hinterlassen, was andere Astronauten animierte auch zu unterschreiben. :D

Bild

Bild

Klaus Flade fragte mich dann auch ob er auf meiner Brust unterschreiben solle, ich legte aber lieber ein DLR Magazin hin, wo zwei Flugzeuge des DLR abgebildet sind, über die wir dann kurz fachsimpelten. Bekanntermaßen ist er ja zum DLR gewechselt und war dort als Testpilot unterwegs und flog u.a. solche Flugzeuge bei Bremen. Wie man merkt hielten sich die Astronauten nicht so an die Vorgaben und suchten das Gespräch mit uns.

Bild
Sigmund Jähn und Klaus-Dietrich Flade

Bild
Gerhard Thiele und Thomas Reiter

Bild
Reinhold Ewald und Hans Schlegel

Gegen 17 Uhr ging es dann offiziell los und die Vereinsvorsitzende des Museums begrüßte die zahlreichen Gäste, welche erschienen waren. Hier einmal ein kleiner Auszug aus der Gästeliste der beiden Tage:

Ministerpräsident von Sachsen Michael Kretschmer
Generaldirektor der ESA Prof. Johann-Dietrich Wörner
Forschungskosmonaut der DDR und Ersatzmann für Jähn, Eberhard Köllner
1. Interkosmos Kosmonaut Vladimir Remek (Tschechei)
Kosmonaut Alexander Sergejewitsch Iwantschenkow (Russland) welcher mit Jähn auf Saljut 6 war
Kosmonaut Pawel Wladimirowitsch Winogradow (Russland)
Astronaut Klaus-Dietrich Flade
Astronaut Reinhold Ewald
Astronaut Gerhard Thiele
Astronaut Thomas Reiter
Astronaut Hans Schlegel
Andreas Schütz (DLR)
Volker Schmid (DLR)
und einige andere mehr.
(Anmerkung: Leider liesen sich hier nicht alle wikipedialinks ordentlich darstellen. Deswegen habe ich diese dann weggelassen)

Nun betrat der Jubilar Sigmund Jähn die Bühne mit dem alles einmal begann. Aus diesem Grund hatte man auch die Veranstaltung unter das Motto "Deutsche im All - es begann 1978" gestellt und alle deutschen Astronauten bis hin zu Alexander Gerst hatten durch die beratende Tätigkeit Jähns profitiert. Dies wurde dann auch immer wieder in Redebeiträgen betont. Jähn hatte viel zu erzählen, doch wegen der schon weit fortgeschrittenen Zeit mußte er immer wieder das Script überfliegen, um noch einige wichtige Punkte anbringen zu können. Vieles war aus den unzähligen Interviews mit ihm natürlich auch schon bekannt, aber einer solchen Persönlichkeit, welche sich selbst immer zurücknimmt und bescheiden geblieben ist, hört man auch gern zu.

Bild

Jähn wurde nach seinem Vortrag noch von einem Vertreter des russischen Botschafters geehrt.

Nach Jähn betrat nun der Astronaut Hans Schlegel, welcher derzeit Astronauten in Texas betreut, die Bühne und berichtete von der D2-Mission, welche er mit STS-55 im April 1993 absolvierte und welche in diesem Jahr ihr 25jähriges Jubiläum hatte. Wie immer war es ein sehr informativer Vortrag aus erster Hand und die Zeit verging wie im Fluge. Die Geschichte der Deutschen bemannten Raumfahrt seit Jähns Flug, wurde hier dargestellt und mit Fotos und Videos präsentiert.

Bild

Nun kam noch Lothar Queck, der Schulfreund von Sigmund Jähn um zu gratulieren.

Bild

Im Anschluß gab es eine Gesprächsrunde mit den Astronauten und den russischen sowie dem tschechischen Kosmonauten. Hier wurden Themen wie die Kommerzialisierung der Raumfahrt, das Miteinander der Nationen auf der ISS, Anekdoten aus der Vergangenheit und einiges mehr diskutiert und angesprochen.

Bild
Vladimir Remek (Tschechei), Alexander Sergejewitsch Iwantschenkow, Andreas Schütz (DLR), Pawel Wladimirowitsch Winogradow

Bild
Reinhold Ewald, K.D. Flade, Gerhard Thiele

Bild
Thomas Reiter, Reinhold Ewald, K.D. Flade

Kurz nach 19 Uhr endete die Veranstaltung und die Gäste sowie die Astronauten bzw.Kosmonauten machten sich auf in eine naheliegende Pension zum gemeinsamen Abendessen. Wir haben bei dieser Gelegenheit auf das Fotografieren verzichtet, aber die Hütte war voll. Wir lernten viele interessante Menschen an diesem Tag kennen (Grüße in die Schweiz an Arne und nach Tschechien an Jan). Während der Veranstaltung kam Jan M. von der Czech Astronomical Society auf uns zu und fragte ob wir unsere Videos auch veröffentlichen. Er war der Begleiter des ersten INTERCOSMOS Kosmonauten Vladimir Remek und dann lernten wir noch einen "verrückten" Autogrammsammler aus der Schweiz kennen, welcher aber hier in der Nähe geboren und aufgewachsen ist. Er zeigte uns auf Bildern seine Sammlung an Autogrammen sämtlicher Apollomissionsteilnehmer und das war beachtlich. Mit diesen beiden verabredeten wir uns auch für den nächsten Tag. Gegen 22:30 Uhr machten wir uns dann erst einmal auf den Heimweg, weil am nächsten Morgen ging es ja weiter und etwas Schlaf wollte man sich auch gönnen.

Das war der erste Tag. Morgen werde ich dann vom zweiten Tag berichten.
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6391
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: 25. & 26.08.2018 Deutsche im All - es begann 1978

Beitragvon Goofy78 » Mi 29. Aug 2018, 17:56

Am Morgen des 26.08.18 holte mich Alex zeitig ab. Gegen 10:00Uhr sollte es ja schon weitergehen und wir hatten ja ein paar Kilometer zu fahren. ALex erwischte dann auch prompt jede Ampel bei rot :lol: In Rautenkranz angekommen zeichnete es sich schon ab, dass heute ein Massenansturm zu erwarten ist. Vor der Tür staute es sich und viele Besucher stellten fest, dass sie nicht reinkommen können. Wir hatten ja eine Akkreditierung und gingen breit grinsend an den anderen vorbei. Die Veranstalter hatten aber an der Außenwand der Halle, eine sehr große Videoleinwand installieren lassen und genug SItz- und Stehplätze davor, so dass jeder der Veranstaltung auch im Außenbereich folgen konnte. Alex und ich suchten wieder unsere Plätze auf, die aber diesmal schon besetzt waren. Unser tschechischer Freund Jan (Begleiter und Dolmetscher für Herrn Remek sorgte dann erst einmal für Platz :D

Karin Schädlich (Vereinsvorsitzende) eröffnete kurz nach 10 Uhr die Veranstaltung und begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste. Nach ihr kam Michael Kretschmer der Ministerpräsident von Sachsen auf die Bühne und sprach seine Glückwünsche an Sigmund Jähn aus. Ihm schlossen sich weitere Gratulanten an.

Bild

Nun stand der Vortrag "Space 4.0 - Vom Wettlauf zur Kooperation" von Prof. Jan Wörner dem Chef der ESA an. Er brachte wieder viel wissenswertes sehr humorvoll rüber und sein Vortrag war auch für nicht mit der Raumfahrt bewanderte sehr spannend. Alex und ich hatten mit ihm schon paar Mal Kontakt und wir können beide sagen, der Mann hat nicht nur WIssen sondern auch Humor. Wer die Gelegenheit hat, sollte ihn einfach mal auf einer Veranstaltung anquatschen.

Bild

Jan Wörner wurde auch rechtzeitig fertig, denn es stand ja noch ein Höhepunkt an - die Liveschalte zu Alex Gerst auf die ISS. Alle bangten ob das auch so klappt, weil es sehr viele Zwischenstationen gab, wo das Signal hätte hängen bleiben können. Die Kommunikationsstrecke ging über das Leitzentrum in Oberpfaffenhofen und da konnte einiges schief gehen. Ich war zwischenzeitlich mal kurz vor der Zür und sah das nochmals mehr Menschen den Weg zum Museum gefunden hatten. Es hatte etwas von Völkerwanderung an sich. Nun zurück in die Halle, wir hatten ein Livebild von Alex Gerst. Er konnte uns nur hören. Aber es klappte wie man dem schon entnehmen kann und tosender Applaus ging durch die Halle. Reinhold Ewald moderierte den Kontakt und als erstes durfte Sigmund seinen Schützling auf der ISS begrüßen. Alex hatte auch eine Überraschung für ihm, dass Model seiner Raumkapsel mit der Originalunterschrift Jähns schwebte vor unseren Augen auf der Leinwand vorbei und SIgmund Jähn war sehr gerührt.

Bild

Bild

Anschließen konnten noch einige ausgewählte Personen mit Alex Gerst sprechen und ihm Fragen stellen, wir leider nicht, aber dass nächste Mal. :lol: Nach dieser gelungenen Aktion war Volker Schmid vom DLR dran mit seiner Rede und erklärte den Zuschauern Alexander Gersts "Mission Horizons".

Bild

Im Anschluß wurden SIgmund Jähn weitere Ehrungen zuteil. Der Chef der Deutschen Rettungsflugwacht war anwesend, da ein Rettungsheli "Christoph 49 Bad Saarow" den Namen "Sigmund Jähn" erhielt. Für die Ausstellung hatte er auch noch etwas dabei. Einen Kompass aus einem Kampfjet glaube ich war das. Und Jähn wurde die Raumfahrtauszeichnung "Silberner Meridian" überreicht. Weiter für die Ausstellung gab es ein Geschenk der Russen, eine sehr schönes Sojusmodell. Dies war ein Geschenk an Jähn natürlich, dieser gab es aber in die Ausstellung, so dass es nun jeder bewundern kann, sowie eine weitere Auszeichnung für Jähn. (Letzteres könnte auch schon am Vortag passiert sein, ich weiß es nicht mehr...alter Mann und so.)

Bild
Karin Schädlich mit dem Kompass

Bild

Nun nahm die Veranstaltung ihr Ende. Wir packten die Technik ein und verliessen die Halle umd durch ein Spalier von Menschen in Richtung der Raumfahrerstele zu gehen, wo es das bekannte Gruppenbild geben sollte. Autogramme wollte keiner von mir und so kamen wir recht schnell zu besagter Stele wo unzählige Fotografen lauerten. Alex konnte sich zwar mit denen einigen, aber die Kollegen vom MDR drängten sich noch davor, so dass kein allzu gutes Bild für uns drin war.

Bild

Anschließen gingen Alex und ich uns erstmal stärken. Eine Schlange am Rosterstand, wie damals als es Begrüßungsgeld gab. Dann trafen wir unseren Arne aus der Schweiz wieder und plauderten noch eine ganze Weile. Am Getränkewagen traf ich noch ein Gründungsmitglied des Vereins und dann auch die Vereinsvorsitzende und es ergab sich noch ein netter Plausch. Grüße auch an All-Bert, welcher die Kinderparty durchführte. Ich hoffe seine silberne Farbe ist mittlerweile wieder ab. Ach Maik, dann kam noch ein älterer Herr auf mich zu und fragte ob er mal mein wunderschönes T-Shirt abfilmen darf :lol: :lol: :lol: Natürlich durfte er das.

Bild

Gegen 14 Uhr war dann noch eine Autogrammstunde mit den russischen Kosmonauten, Hr. Köllner und Hr, Remek. WIr kamen an der Schlange vorbei und standen diesmal nicht solang an wie am Vortag.

Bild

Bild

Bild


Fazit: Eine wunderschöne Veranstaltung wieder. Jähns Sojus-Kommandant Waleri Bykowski konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht teilnehmen. Der Mann ist auch nicht mehr der jüngste. Bis auf die erste Autogrammstunde die etwas chaotisch war und der Rettungsrakete die immer durchs Bild hängt und die Kamera auf sich zoomen lässt, war alles top. Nächstes Jahr stehen ja die Raumfahrttage wieder an und hoffentlich sehen wir unseren Sigmund Jähn da auch gesund und munter wieder. Danke an die Veranstalter der Raumfahrtausstellung Morgenröthe-Rautenkranz, welche diesmal ordentlich was auf die Beine gestellt haben und auch mit den in diesem Ausmaße ungeplanten Massen an Menschen klar kamen. Das wars soweit von mir.

Fotos der Veranstaltung auf Flickr geknipst von JA6UAR <- hier gibt es noch mehr Bilder sowie die aus meinen Beiträgen hier in groß.


MDR Bericht
Beitrag von uns auf HitTV
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6391
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: 25. & 26.08.2018 Deutsche im All - es begann 1978

Beitragvon Maik » Do 30. Aug 2018, 21:06

Ein Dankeschön an Daniel (Goofy78) für den tollen Bericht. Der sicherlich viel Arbeit gemacht hat. Und auch ein Dankeschön an Alex (JA6UAR), der dann wohl die meisten der Fotos geschossen hat.
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 3171
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:09

Re: 25. & 26.08.2018 Deutsche im All - es begann 1978

Beitragvon Goofy78 » Do 30. Aug 2018, 21:14

Videos vom 1. Tag, dem 25.08.2018





Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6391
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: 25. & 26.08.2018 Deutsche im All - es begann 1978

Beitragvon Goofy78 » Do 30. Aug 2018, 21:20

Videos vom 2 Tag, dem 65.08.2018









Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6391
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: 25. & 26.08.2018 Deutsche im All - es begann 1978

Beitragvon Goofy78 » Mo 3. Sep 2018, 21:10

So das waren nun alle.
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6391
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50

Re: 25. & 26.08.2018 Deutsche im All - es begann 1978

Beitragvon DL7AG » Mo 3. Sep 2018, 21:35

Goofy78 hat geschrieben:So das waren nun alle.


DANKE :!:
___________________________________________________________________________________________________________
DL7AG | AMSAT-DL Member | Twitter: @macpod | Instagram: @dl7ag | Facebook: @dl7ag | 52.477308 13.321572
Benutzeravatar
DL7AG
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 19:56
Wohnort: Berlin

Re: 25. & 26.08.2018 Deutsche im All - es begann 1978

Beitragvon Goofy78 » Mo 3. Sep 2018, 23:15

Gerne!
Benutzeravatar
Goofy78
Moderator
 
Beiträge: 6391
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:50


Zurück zu Satelliten-Starts

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron